Neu: Dialogbrief(R) National von Spring

14.07.2021, 10 Uhr - Spring Global Delivery Solutions


Die preiswerte Versandlösung für Massensendungen mit individualisierten Inhalten bei Format- und Gewichtsgleichheit

(press1) - Pulheim, 14. Juli 2021 - Versender von Geschäftspost leiden seit Jahresbeginn 2020 unter verschärften Regelungen und massiven Kostensteigerungen: Konnten sie inhaltsgleiche Massensendungen bisher als Dialogpost zu vergünstigten Tarifen versenden, ist damit nun Schluss. Alles, was keine Werbung ist, muss als vollbezahlte Briefpost versendet werden - zu einem deutlich höheren Porto.

Davon betroffen sind Markt- und Meinungsforschung, AGB-Änderungen und Preislisten, Spendenquittungen, Jahres- und Geschäftsberichte, Einladungen zu Jahreshaupt -, Aktionärs- oder Mitgliederversammlungen oder auch Magazine, die nicht als Pressematerial gelten, um einige Beispiele zu nennen. Unter dem Strich dürften Millionen Sendungen betroffen sein.

"Viele Kunden müssen für ihre Massenmailings deutlich höhere Portokosten in Kauf nehmen", so Peter Schäfer, Sales Manager bei Spring Global Delivery Solutions. "Mit unserem Dialogbrief® National haben wir jetzt ein preisgünstiges Angebot im bundesweiten Versand geschaffen, das physisch zugestellte Geschäftspost im Massenversand wieder bezahlbar macht und in der Ansprache der Empfänger hochattraktiv ist im Vergleich zu schnell weggeklickten digitalen Alternativen", kündigt Peter Schäfer an.

Wer seine format- und inhaltsgleichen Sendungen beim international erfahrenen Postdienstleister einliefert, kann jetzt Portoeinsparungen von bis zu rund 50 Prozent gegenüber vollbezahlten Briefen erzielen - ohne Mehraufwand. Ab einer Auflage von 4.000 Stück pro Einlieferung gelangt der Dialogbrief® National in die Briefkästen der Empfänger. Peter Schäfer: "Dazu übernehmen wir von unseren Kunden die Adressdaten und führen eine Analyse der Haushaltsabdeckung durch - diese liegt in der Regel bei 70 Prozent - um den portooptimierten Versand über das alternative Netzwerk unserer Zustellpartner zu organisieren." Und wenn eine Briefsendung einmal nicht zustellbar ist? Organisiert Spring Global Delivery Solutions wahlweise digitale oder physische Retouren.

Der Dialogbrief® National setzt nicht zuletzt einen wichtigen Impuls für mehr Wettbewerb auf dem deutschen Briefmarkt. Peter Schäfer: "Wenn gewaltige Sendungsmengen an Postdienstleister wie uns gehen, stärkt das die Marktposition der Alternativen. Das bestätigt auch die Bundesnetzagentur, die Sonderrabatte zum Teil als unzulässige Wettbewerbsbehinderung eingeordnet hat. So aber profitieren Geschäftskunden, die mit dem Dialogbrief® National jetzt die Wahl haben und Kostensenkungspotenziale gezielt ausschöpfen können."

Weitere Informationen unter:
www.spring-gds.com
www.spring-gds.com/de/produkte/dialogbrief

Kontakt:
Sonja Riebel
Tel. +49 (22 34) 43 45 226
E-Mail sonja.riebel@spring-gds.com


Downloads zu dieser Pressemitteilung:
Dialogbrief National_Spring GDS
Dialogbrief National_Spring GDS

Spring GDS
Dateityp: png
Größe: 496 KByte

Logo

Pressekontakt:

Spring Global Delivery Solutions
Sonja Riebel
Lise-Meitner-Str. 9
50259 Pulheim
Tel: 02234 4345 226
Fax: Telefax
sonja.riebel@spring-gds.com
http://www.spring-gds.com

Unter­nehmens­profil anzeigen
Weitere Meldungen des Unternehmens: