Mit zahnersatzplaner.de Patient:innen zuhause beraten

29.04.2021, 10 Uhr


(press1) - 29. April 2021 - Ab sofort macht das neue und innovative Webtool zahnersatzplaner.de die Beratung für Zahnärzt:innen sowie Patient:innen effizienter und transparenter. Auf der Webseite kann sich der/die Patient:in ganz bequem und stressfrei seine/ihre individuelle Planung von zu Hause aus ansehen und mitgestalten - Datenschutz auf höchstem Niveau inklusive. Zahnärzt:innen, die die neue Plattform ausprobieren möchten, können den Zahnersatzplaner 30 Tage kostenfrei und unverbindlich testen. Bis zum 31. August 2021 gibt"s das innovative Angebot zum Einführungspreis (Early Bird) von nur 99,00 Euro anstatt 399,00 Euro pro Jahr (zzgl. MwSt.). Die Anwendung läuft in jedem aktuellen Browser. Eine Softwareinstallation ist nicht notwendig.

"Kürzere Beratungszeiten, individualisierte Informationen, besser informierte Patient:innen - mit zahnersatzplaner.de wird die Zahnersatzplanung für Zahnärzt:innen und Patient:innen zukünftig effektiver und entspannter", sagt Dr. Eric Herzog, Zahnarzt und Mitgründer von zahnersatzplaner.de. Die Idee zu zahnersatzplaner.de stammt von Dr. Herzog, der als Implantologe selbst immer nach einem Weg gesucht hat, Zahnersatzberatungen noch patientenorientierter durchzuführen, gleichzeitig aber auch die Effizienz in der Praxis zu steigern. "Mit zahnersatzplaner.de haben wir die optimale Lösung gefunden", freut sich Dr. Herzog.

Kostenfrei registrieren und ausprobieren

Zahnärzt:innen, die das Webtool ausprobieren möchten, können den Zahnersatzplaner 30 Tage kostenfrei und unverbindlich testen: Nach der Untersuchung des/der Patient:in plant der/die Zahnärzt:in wie gewohnt den Zahnersatz. Anschließend gibt er/sie sowohl Befund wie auch Therapieplanung mit den geläufigen Kürzeln (K, KV, KM usw.) auf zahnersatzplaner.de ein - eine lokal installierte Software ist nicht notwendig. Neben seiner/ihrer Empfehlung kann er/sie zusätzlich bis zu zwei Alternativvorschläge in dem neuen Webtool einplanen. So sieht der/die Patient:in später selbst, ob beispielsweise statt einer Brücke auch ein Implantat möglich ist, wo die Vor- und Nachteile liegen und welche Kostenunterschiede sich daraus ergeben. Dafür kann der/die Zahnärzt:in die bereits vorhandenen patientengerechten Informations- und Bildmaterialien zu allen Arten von Zahnersatz-Lösungen nutzen, sie verändern oder eigene Informationen und Bilder einstellen. Er/Sie kann zudem selbst entscheiden, ob seine/ihre Patient:innen den Eigenanteil sehen sollen. "Wir haben nahezu alle denkbaren Therapiearten und Materialien vorkonfiguriert. Trotzdem bleibt jedem/r Zahnärzt:in die Möglichkeit überlassen, die Planung an seine/ihre Bedürfnisse anzupassen oder Vorgaben zu individualisieren", so Herzog weiter. Nachdem der/die Zahnärzt:in seine/ihre Zahnersatzplanung abgeschlossen hat, schickt er/sie seinem/ihrer Patienten/in einen Zugangscode. Damit kann der/die Patient:in seine/ihre individuelle Zahnersatzplanung über jeden Computer mit aktuellem Browser und Internetzugang abrufen. Wenn sich der/die Patient:in bereits auf Grundlage des Zahnersatzplaners entscheiden möchte, kann er/sie diese Entscheidung über das Webtool dem/der Zahnärzt:in mitteilen.

Sicherheit der Patientendaten

Die sensiblen Patientendaten sind bei zahnersatzplaner.de stets abgesichert. Es werden keine personenbezogenen Daten wie Name oder Geburtsdatum online abgespeichert. Nur der/die Zahnärzt:in selbst verfügt über eine Liste der Codes und kann die Planungen auf zahnersatzplaner.de seinen/ihren Patient:innen zuordnen, freischalten und nach der Behandlung löschen.

Stressfrei informieren und selbst entscheiden

"Für Patient:innen sind die fachlichen Informationen und komplexen Sachverhalte oft schwierig zu verstehen. Zudem möchte der/die Patient:in von heute die Wahl haben, um selbst entscheiden zu können", weiß Christian Dietz, Mitgründer von zahnersatzplaner.de und zuständig für das Marketing. "Damit ihm/ihr diese Entscheidung leichter fällt und die Beratung in der Praxis sich nicht gleichzeitig über Stunden hinzieht, haben wir umfangreiches Informationsmaterial patientengerecht aufbereitet. Das schafft Sicherheit und Vertrauen," so Dietz weiter. Zu den Infomaterialien gehören zahlreiche Bilder, Grafiken und leicht verständliche Texte. "Selbstverständlich ersetzt zahnersatzplaner.de nicht das persönliche Beratungsgespräch", erklärt Dr. Eric Herzog. "Aber mit seiner Hilfe wird das Gespräch wesentlich effizienter. Das steigert die Zufriedenheit bei den Patient:innen und letztlich den Umsatz in der Praxis."

Die ZAHNERSATZPLANER GmbH betreibt seit Ende 2020 das Webportal zahnersatzplaner.de. Gründer und Geschäftsführer sind Zahnarzt Dr. Eric Herzog und Christian Dietz. Mit zahnersatzplaner.de bietet das Unternehmen ein innovatives Webtool für Zahnärzte, um die Zahnersatzberatung für Ärzte und Patienten zu optimieren. Die Anwendung wird ausschließlich auf deutschen Servern betrieben. Patientendaten werden nur anonymisiert online gespeichert.

Kostenfreier Testzugang für Medien

Als Journalist:in haben Sie jederzeit die Möglichkeit, sich kostenfrei zum Testen der Anwendung auf zahnersatzplaner.de zu registrieren. Geben Sie dafür bei der Registrierung als Zahnärzt:in bei der Frage, wie Sie vom Zahnersatzplaner erfahren haben, einfach Ihre Funktion und Ihr Medium an.

Kontakt

Zahnersatzplaner GmbH
Christian Dietz
BInsfelder Straße 298
52351 Düren
02421 48071-01
mailto:presse@zahnersatzplaner.de
https://www.zahnersatzplaner.de


Downloads zu dieser Pressemitteilung:
Logo

Pressekontakt:

Zahnersatzplaner GmbH
Christian Dietz
Binsfelder Straße 298
52351 Düren
Tel: 02421 48071-01
Fax:
presse@zahnersatzplaner.de
http://zahnersatzplaner.de

Weitere Meldungen des Unternehmens: