ORF-TVthek jetzt auch auf iPad, iPhone und weiteren mobilen Geräten

10.02.2011, 10 Uhr


(press1) - 10. Februar 2011 - Nachdem die TVthek im November 2009 erfolgreich als zentrale VoD-Plattform des ORF gelauncht wurde, bietet der öffentlich-rechtliche Rundfunkanbieter seine Videoplattform nun auch für mobile Geräte an. Das erweiterte Angebot wurde gemeinsam vom ORF und der Berliner Multimediaagentur Exozet entwickelt. Ab sofort werden iPhone und iPad unterstützt, bis Ende des ersten Quartals 2011 sollen eine Reihe weiterer Smartphones und Tablets folgen.

Der Aufruf des gerätespezifisch optimierten Online-Videoangebots des ORF erfolgt im mobilen Webbrowser über die reguläre URL TVthek.ORF.at. User können wie gewohnt die über 70 regelmäßig on demand in der TVthek zur Verfügung gestellten Sendungen abrufen. Die Videos werden dabei in zwei Übertragungsqualitäten bereit gestellt, um auch auf den mobilen Geräten eine optimale Übertragungsqualität zu gewährleisten.

Im ersten Schritt steht die ORF-TVthek für iPhone (3G, 3GS und 4 mit Betriebssystem 4.1 oder höher) und iPad (Betriebssystem 4.2) zur Verfügung. Die notwendigen technischen Optimierungen für eine mobil zugängliche ORF-TVthek wurden in enger Zusammenarbeit zwischen dem ORF und Exozet realisiert.

Der für das Projekt TVthek zuständige ORF-Direktor Thomas Prantner betont: "Die rasant steigende Verbreitung von Smartphones macht die mobile Nutzung multimedialer Inhalte immer interessanter und wichtiger." 2011 wird der ORF seine Multimedia-Strategie konsequent weiter verfolgen und mit Hilfe der Fullservice-Agentur Exozet die Möglichkeiten der Nutzung der ORF-TVthek auf mobilen Geräten im Sinne einer optimalen Usability und technischen Reichweite weiter verbessern.