E-Commerce-Anbieter Demandware mit "Summer '09"-Version: "Active Merchandising" als Standard für Unterstützung von Verkaufsprozessen - Automatische Upgrades für Bestandskunden der On-Demand Plattform

27.04.2009, 11 Uhr


(press1) - Boston/Jena 27.04.2009 - Der E-Commerce Spezialist Demandware präsentiert mit "Summer '09" die neueste Version seiner On-Demand E-Commerce Plattform. Sie verfügt über 46 neue Module und Verbesserungen in den Bereichen Merchandise, Search, Promotions, Cross-Channel-Integration und Site Performance. Mit der erweiterten Plattform wird zudem die neu entwickelte Verkaufsunterstützung "Active Merchandising" für individuelle Einkaufserlebnisse zur Verfügung gestellt. Demandware-Kunden erhalten neue Versionen mehrfach pro Jahr kostenfrei über automatisches Upgrades.

Mit "Active Merchandising" können Online-Händler Besucherzahlen und Umsatz erhöhen. Das Tool ermöglicht, einzelnen Kunden das richtige Produkt zur richtigen Zeit zu präsentieren. "Active Merchandising" analysiert automatisch alle Aktivitäten eines Kunden im Shop und erstellt individualisierte Verkaufsangebote für jeden einzelnen Nutzer. Dabei behält der Online-Händler jeder Zeit Übersicht und Kontrolle über die einzelnen Aktionen des Shops und kann diese Steuern ("Core Merchandising"). Im Bereich des Seitenaufbaus sind personalisierte Angebote verfügbar ("Personalized Merchandising"). Hierbei erkennt das System, über welche Seiten oder Affiliate-Partner Kunden auf die Seite kommen und unterbreitet durch "Personalized Page Caching" zielgruppengerechte Angebote. Mit der verbesserten Angebotsfunktion sind ab sofort auch Versandkosten variabel gestaltbar.

Die Demandware E-Commerce Plattform enthält umfangreiche Analyse-Tools, die auf komplexen Online- und Offline Datenmodellen beruhen und den Angebots- und Verkaufsprozess unterstützen. Darüber hinaus umfasst "Summer '09" insgesamt 46 neue Funktionen und Verbesserungen, die zur Effizienzsteigerung und Leistungsfähigkeit von Online-Shops beitragen. So wurde die integrierte Produktsuche allein um 17 neue Features erweitert. Die Produktsuche wird mit Daten und Regeln kombiniert, welche das Ranking der Suchergebnisse optimiert. Händler können damit ihre Kunden aktiv bei Produktsuche und Kauf unterstützen. ("Searchandising").

Demandware bietet mit der "Site Customization" eine Out of the Box Funktionalität für den Online-Handel. Programmierer können dabei vorprogrammierte Module für bestimmte E-Commerce Funktionen nutzen, anpassen oder erweitern, um im Markt bewährte "Best Practices" selber nutzen zu können.

"Unsere "Summer '09" enthält bedeutende Verbesserungen für Online-Händler, die ihre Angebote noch effektiver an Kundenwünsche anpassen können. Mit neuen E-Commerce-Features und Analysesystemen können Umsätze nachhaltig gesteigert werden. Und im Gegensatz zu anderen E-Commerce-Systemen erhalten unsere Kunden die neuen Funktionen ohne Aufwand durch automatische Updates", sagt Stephan Schambach, Gründer von Demandware.

"Mit Demandwares neuem E-Commerce Standard "Active Merchandising" werden Online-Händlern mächtige Funktionen zur Verfügung gestellt. Während sich der Programmier- und Administrationsaufwand reduziert, können die neuen Tools Onlineumsätze erhöhen und den Onlinekanal stärken", sagt Tobias Hartmann, COO des Demandware Full-Service-E-Commerce-Partners D+S europe AG.

Über Demandware:
Der Softwarehersteller bietet eine komplette Enterprise On-Demand E-Commerce-Plattform für wachstumsstarke Unternehmen und bekannte Markenhersteller an, welche als flexibler, hochfunktionaler und effizienter On-Demand Service verfügbar ist. Mit Demandware können Versandhändler, Einzelhändler und Hersteller maßgeschneiderte E-Commerce-Lösungen betreiben - ohne Software zu kaufen oder teure Rechenzentren betreiben zu müssen. Zu den weltbekannten Kunden zählen s.Oliver, Timberland SportScheck, Playmobil, Crocs Schuhe, Barneys New York und Jones Apparel Group.
Demandware wurde 2004 von Intershop-Gründer Stephan Schambach in Boston (USA) gegründet. Demandwares Gründerteam blickt auf jahrelange E-Commerce-Erfahrung zurück und kommt von Unternehmen wie ATG, Allaire, Broadvision, Macromedia, Intershop und NaviSite. Das Unternehmen wird von bekannten IT-Investoren unterstützt. Weitere Infos: http://www.demandware.de.

Pressekontakt:
Demandware GmbH
Rudolf Geiger, Director Sales
Landsberger Straße 155/2
80687 München
Tel.: 089-579 59-650
Fax: 089-579 59-200
mailto:rgeiger@demandware.com

PR-Agentur
TowerPR
Leutragraben 1
07743 Jena
Tel.: 03641-50 70-80, Fax -88
mailto:demandware@tower-pr.com
http://www.tower-pr.com


Downloads zu dieser Pressemitteilung:
Logo Demandware
Logo Demandware

Dateityp: jpg
Größe: 11 KByte

Logo

Pressekontakt:

Demandware GmbH
Muriel Justaume
Leutragraben 2-4
07743 Jena
Tel: 06431 971 85 47
Fax:
presse@demandware.com
http://www.demandware.de