Speed4Trade macht neueste Teilehandel-Trends auf nationalen und internationalen Fachveranstaltungen aus

25.02.2019, 15 Uhr


(press1) - 22. Februar 2019 - Ganz im Zeichen von Automotive-Branchenevents steht das erste Halbjahr 2019 bei Speed4Trade. Das Unternehmen engagiert sich bei drei wichtigen Fachveranstaltungen der Automobil-, Teile- und Reifenbranche. Immer mit dem Ziel, die aktuellen Automotive-Branchentrends auszumachen, von denen potentielle und bestehende Kunden profitieren können. Bei der CLEPA Aftermarket Conference und dem wolk after sales experts Aftermarket Forum fungiert Speed4Trade zudem als Sponsor. Der Software-Anbieter, der sich auf digitale Lösungen für den Teile- und Reifenhandel spezialisiert hat, entsendet ein eCommerce-Expertenteam nach München, Brüssel und Frankfurt am Main: Director Business Development Wolfgang Vogl und Director Costumer Consulting & Services Christian Jakob. Beide verfolgen die Marktveränderungen seit vielen Jahren aus nächster Nähe, unter anderem durch Kundenprojekte wie für Continental, REIFF oder kfzteile24.

Dieses Jahr ist das eCommerce-Expertenteam besonders auf die Vorträge zu Plattformen im Automotive-Umfeld gespannt. Bei den vergangenen Veranstaltungen wurden zum Beispiel Plattform-Lösungen andiskutiert, mit deren Hilfe das Fahrzeug künftig selbst den Bedarf an Ersatzteilen erkennt, diese selbstständig bestellt und den Reparaturtermin in der Werkstatt beauftragt. Aber in den meisten Fällen wurden die Ideen öffentlich nicht weiter thematisiert, geschweige denn als marktreif angekündigt. Dazu Wolfgang Vogl: "Bei Events im vergangenen Jahr stellten sich die Automobilhersteller eher als künftige Mobilitätsdienstleister dar, die zum Beispiel bei einem Car-Sharing-Boom Fortbewegungsmittel als buchbaren Dienst anbieten - und dafür Mobilitätsplattformen entwickeln müssen. Für die Hersteller und die Zulieferer hängt die Zukunft also zu großen Teilen von diesen intelligenten, integrierten Plattformen und Internet-of-Things-Lösungen ab. Wir sind gespannt, welche Ideen die Referenten dazu vortragen, denn wir haben für die Umsetzung solcher Ideen und Geschäftsmodelle selbst eine Commerce-Plattform als technische Basis entwickelt."

Automobilwoche Konferenz am 27.02. in München
Den Beginn für den Veranstaltungsmarathon markiert am 27. Februar die Automobilwoche Konferenz in der bayerischen Landeshauptstadt München. Hier kommen die Führungskräfte der Automobilbranche und ihrer Hersteller, Zulieferer und Händler zusammen. Auf der Bühne werden Referenten bekannter Unternehmen wie BMW, Infineon, Mercedes und vielen weiteren auftreten. Unter dem Motto "Smart Data - Car Data" geht es schwerpunktmäßig um die Digitalisierung und den Wandel in der Automobilbranche, der zu neuen Lösungswegen für die sinnvolle Datennutzung im und am Fahrzeug führen muss.

CLEPA Aftermarket Conference am 27. und 28.03. in Brüssel
Ein besonderes Highlight stellt die 10. CLEPA Aftermarket Conference der European Association of Automotive Suppliers dar. Speed4Trade ist zum ersten Mal in Brüssel und als Extended Sponsor vor Ort. Am 27. und 28. März versammelt sich dazu ein internationales Publikum. Diskutiert werden künftige Marktführungs-Herausforderungen in einer digitalisierten Umgebung, Aftermarket-Trends, Mobilitätsplattformen der Hersteller und Connected Car. Das genaue Programm wurde gerade erst bekanntgegeben und umfasst unter anderem die Relevanz des eCommerce im Aftermarket-Geschäft und die Monetarisierung von Fahrzeugdaten in künftigen Geschäftsmodellen. Fest steht auch: Die Konferenz wird mit herausragenden, internationalen Referenten aus Industrie, Europäischen Institutionen und Dienstleistungsunternehmen aufwarten.

Aftermarket-Forum am 17.04. in Frankfurt am Main
Ebenso sponsert Speed4Trade das Aftermarket Forum, eine Konferenz mit Kultcharakter seines langjährigen Partners wolk after sales experts. Das Forum sorgt mit spannenden Referenten und Themen rund um den globalen Aftersales Market garantiert wieder für Zündstoff, was schon allein daraus resultiert, dass hier Teilezulieferer auf Autohersteller treffen. Das Motto "Going global!" zeigt die Marschrichtung an - jenseits Europas und der Landesgrenzen lockt der internationale Kfz-Aftermarket mit vielen ungenutzten Potentialen. Das Forum findet am 17. April in Frankfurt statt.

Mit dem ibi-Forum: B2B-E-Commerce und der K5 Future Retail Conference ist der Software-Anbieter außerdem noch auf branchenübergreifenden Fachveranstaltungen zum Online-Handel unterwegs. Wolfgang Vogl und Christian Jakob freuen sich darauf, neue Kontakte zu knüpfen und auf den gemeinsamen Austausch zu den Veranstaltungsthemen - gerne können auch schon im Voraus unter folgendem Link Termine vereinbart werden: http://www.speed4trade.com/unternehmen/wir-ueber-uns/messen-termine


Über Speed4Trade
Die Speed4Trade GmbH entwickelt Software für digitalen Handel. Das eCommerce-Softwarehaus ist darauf spezialisiert, Plattformen aufzubauen (z. B. Online-Shops, Marktplätze, Serviceportale) und mit vorhandenen IT-Systemen zu vernetzen. Speed4Trade begleitet primär Hersteller und Händler des Kfz-Teile- und Reifenmarktes dabei, digitale Geschäftsmodelle mit automatisierten Prozessen zu verwirklichen. Mit der Vision "Kundennähe durch digitale Lösungen" verschafft Speed4Trade Anbietern effizient, sicher und kostenreduziert Zugang zu Kunden und Umsatz. Seit über 15 Jahren unterstützen die erfahrenen Softwarearchitekten ihre Kunden in allen Phasen ihrer Digitalisierungsprojekte, von Beratung an. Das international tätige, inhabergeführte Softwarehaus mit 100 Mitarbeitern ist im bayerischen Altenstadt an der Waldnaab ansässig.

http://www.speed4trade.com