Ausstellung: 'Der Schwarze Kontinent'

25.02.2009, 09 Uhr - Kunst gegen den Strich


(press1) - 23. Februar 2009 - "Der schwarze Kontinent" heißt die Ausstellung, des deutsch-senegambischen Maler Jassey Ebou Fye und des Münchner Grafikers Joachim Graf, die vom 21. März bis zum 4. April im Westend Kulturkeller Schwanthalerhöh', Westendstraße 76 RGB, 80339 München zu sehen ist.

In Acryl, mit Holz- und Linolschnitten bewegen sich die beiden im Spannungsverhältnis zwischen Bayern und Afrika. Aus zwei Blickwinkeln beleuchten die Beiden die Gruften und Schründe, die sich zwischen Schwarz und Weiß, zwischen Tradition und Moderne auftun. Dabei ist der doppelte Wortsinn des Begriffs "Schwarzer Kontinent" durchaus beabsichtigt. Denn Brüche zwischen Tradition und Moderne kennen sowohl die bayerische ("Laptop und Lederhose") als auch die afrikanische Gesellschaft.

Ausstellung: 21. März bis 4. April im Westend Kulturkeller Schwanthalerhöh', Westendstraße 76 RGB, 80339 München. Öffnungszeiten: siehe Programm

Vernissage: 20. März, 19 Uhr

Der Linolschnitt 'Mama Afrika' kann zur Illustration der Berichterstattung über die Veranstaltung verwendet werden.


Downloads zu dieser Pressemitteilung:
Der Schwarze Kontinent
Der Schwarze Kontinent

Der Schwarze Kontinent/ www.joachimgraf.com
Dateityp: gif
Größe: 6 KByte

Der Schwarze Kontinent

www.joachimgraf.com
Dateityp: pdf
Größe: 502 KByte

Mama Afrika Linolschnitt
Mama Afrika Linolschnitt

Joachim Graf / www.joachimgraf.com
Dateityp: jpg
Größe: 796 KByte


Eine Sprache, die ohne Worte auskommt, das ist für den Holzschnittkünstler Joachim Graf die Kunst. Gegenständliches wird bei ihm so lange verfremdet, bis es sich ins Verständliche auflöst.

Wichtig ist ihm, dass der Betrachter nicht ohne Arbeit davonkommt: Dieser muss sich einlassen auf die Bilder, muss sich mit ihnen auseinandersetzen. Und muss auch seine Rolle überprüfen.

Joachim Graf lebt und arbeitet in München

Kontakt:
http://joachimgraf.com/ueber-mich/mailto:info@joachimgraf.comTel.: 0049-176-80118400