Videos im Content Marketing: movingimage und Neofonie vereinbaren technologische Partnerschaft

24.05.2016, 15 Uhr


-Digitale Konsumenten legen Wert auf einheitlichen Markenauftritt
-Auch Videocontent muss heute konsistent ausgespielt werden können
-movingimage entwickelt gemeinsam mit Neofonie weitere Video-Schnittstellen

(press1) - 24. Mai 2016 - Am PC, am Tablet und unterwegs auf dem Smartphone: Verbraucher werden zum digitalen Konsumenten und surfen auf den verschiedensten Systemen und Endgeräten. Für Unternehmen wird ein einheitlicher Auftritt so zur Herausforderung. Webseiten, Apps und Communities der Unternehmen müssen heute aufeinander abgestimmt sein, um den Verbrauchern ein unverwechselbares Erlebnis bieten zu können. Dabei verschiebt sich das Nutzerverhalten im Internet zunehmend von der klassischen Bild-Text-Kombination zugunsten von Videos. Umso wichtiger ist die Möglichkeit Videocontent nahtlos in bestehende IT-Systeme integrieren zu können.

Mit der Kooperation von movingimage und Neofonie sollen die bestehenden Integrationsschnittstellen für Videos strategisch weiter ausgebaut werden. So können Nutzer Videocontent direkt aus dem VideoManager von movingimage einbinden und auf allen Endgeräten mit hoher Qualität ohne Probleme streamen. Das Content Management, das Marketing und auch das Kundenerlebnis erreichen damit eine neue Stufe.

"Das technologische Portfolio der beiden Unternehmen ergänzt sich hervorragend, um die wachsende Kundennachfrage nach systemübergreifender Videointegration zu bedienen", erklärt Thomas Kitlitschko, Geschäftsführer der Neofonie GmbH. movingimage ist deutscher Marktführer beim Video-Asset-Management mit mehr als zehn Jahren Erfahrung im Videostreaming. Neofonie bringt auf der anderen Seite ihre jahrelange Erfahrung als Systemintegrator und bei der Entwicklung kundenindividueller Lösungen mit.



Über movingimage
movingimage ist der führende deutsche Anbieter für sichere Videomanagement-Lösungen im Enterprise- Bereich. Kernprodukt ist die movingimage Platform, die Unternehmen als professionelles Video-Asset- Management-System unterstützt. Vom schnellen Upload über die Konvertierung bis zur Ausspielung präsentiert sich die Technologie von movingimage als modular aufgebaute Komplettlösung für das gesamte Segment der unternehmensspezifischen Videoverwaltung. Zugleich dient sie als zentrale Basistechnologie für die Integration von Bewegtbildern in alle gängigen Enterprise-Software- Applikationen und Drittanbietersysteme, zum Beispiel CMS, CRM, E-Learning und Intranet. Zum umfangreichen Kundenportfolio zählen über 500 Unternehmen, darunter DAX-Konzerne wie Volkswagen, Deutsche Telekom und Bayer. (http://www.movingimage24.com/de/)


Die Berliner Digitalagentur berät und begleitet mittelständische und große Unternehmen in allen Phasen eines Digitalprojektes. In den Bereichen Mobile, Commerce, Content Management und Künstliche Intelligenz schaffen wir maßgeschneiderte und nutzerorientierte Lösungen - von der Idee, über das Design bis hin zum finalen Produkt. Zu unseren Kunden zählen u.a. Jägermeister, HUK-COBURG, Bechtle, Audi und der Wort & Bild Verlag. Neofonie wurde 1998 mit der Entwicklung der ersten deutschen Suchmaschine, Fireball, gegründet. Heute zählt Neofonie laut Internetagentur-Ranking zu den fünfzig größten Agenturen bundesweit. http://www.neofonie.de


Ansprechpartner:
Anja Unterberger-Schneck
mailto:presse@neofonie.de
030-24627506

http://www.neofonie.de/