artundweise baut erstes virtuelles Literaturhaus

15.12.2005, 12 Uhr


Bremer Agentur setzt literarisches Informationsportal um

(press1) - Bremen/Bremerhaven, 14. Dezember 2005
Das bundesweit erste virtuelle Literaturhaus steht seit dieser Woche im Netz. Entworfen, gestaltet und realisiert wurde das ehrgeizige Informationsportal http://www.literaturhaus-bremen.de rund um das Thema Literatur von der Bremer Agentur artundweise. Der Kultursenat der Hansestadt erhofft sich von diesem einmaligen Projekt eine große Strahlkraft weit über die engen Landesgrenzen hinaus.

Gemeinsam mit Autoren, Literatureinrichtungen, Verlagen, Buchhandel und Bibliotheken hat die Agentur für digitale Kommunikation das Projekt verwirklicht. Wichtigstes Anliegen ist dabei die Förderung des direkten Dialogs zwischen Autoren und Lesern. Hierzu präsentieren sich auf den verschiedenen Etagen viele renommierte Literaturakteure, darunter die Träger des Bremer Literaturpreises 2006, Reinhard Jirgl und Svenja Leiber, aber auch Gäste der Hansestadt. Das virtuelle Literaturhaus kann dabei "aufgestockt" werden, so dass jederzeit neue Bewohner einziehen können.Audioarchiv,

Literaturkalender mit individuellem Service und Online-Romanprojekt

Ein umfangreiches Audioarchiv liefert dank der engen Kooperation mit Radio Bremen Lesungen und Interviews mit Literaten sowie Beiträge von Literaturexperten. Zudem informiert ein mit individualisierten Serviceleistungen ausgestatteter Literaturkalender über literarische Veranstaltungen in Bremen und Bremerhaven und dient so als monatliches Kursbuch der Literaturszene im Norden.

Eines der interessantesten Projekte unter http://www.literaturhaus-bremen.de startet in diesen Tagen. Dann wird Tim Schomacker, Träger des Bremer Autorenstipendiums 2005, als "writer-in-residence" hier online an seinem ersten Romanprojekt arbeiten. Literaturbegeisterte können im virtuellen Literaturhaus direkt dabei sein. Aber die beteiligten Literaten können auch die Türen hinter sich schließen und im geschlossenen Forum über neue Ideen oder Projekte miteinander diskutieren.

Die Idee zum virtuellen Literaturhaus entstand im Rahmen der Bewerbung Bremens zur Kulturhauptstadt. artundweise konnte sich mit ihrem Konzept gegen vier andere Mitbewerber durchsetzen.

Kontakt
artundweise GmbH
Agentur für digitale Kommunikation
Humboldtstraße 30/32
28203 Bremen
Fon 0421/79 17 79
Fax 0421/79 17 777
http://www.artundweise.de
mailto:we@artundweise.de

Über artundweise:
Als Agentur für digitale Kommunikation realisieren wir seit 1991 erfolgreiche On- und Offlineprojekte.Neben attraktiven Sites für renommierte Unternehmen und interessante Marken gehören auch dynamische Websites, Shop- und Datenbanklösungen sowie die Umsetzung von User Interfaces für eCommerce Plattformen zu unserem Leistungsspektrum.

Wir verstehen uns im Bereich der digitalen Kommunikation als Full Service Anbieter.

Unsere Projekte weisen eine einheitliche, in die drei Bereiche Content, Design und Technology unterteilte Struktur auf. Alle Mitarbeiter arbeiten auf einem der drei Gebiete und finden sich projektorientiert zu Teams zusammen.

Diese flexible Arbeitsweise schafft Raum für kreative Ideen und unsere Kunden profitieren von effizienter Projektabwicklung auf hohem Qualitätsniveau.