Der Beginn der Medienrevolution - Karlheinz Brandenburg, der MP3 Erfinder

02.08.2007, 10 Uhr


(press1) - Vom 5.-6. September 2007 findet in München die international hochkarätig besetzte "Media in Transition" Konferenz statt. Im Goethe Forum München sprechen innovative Medienfirmen, Forscher und Strategen aus England, USA und Europa über Gegenwart und Zukunft mit, im und durch das Medium Internet.

Zu den Referenten gehören u.A. - Ibrahim Evsan(Sevenload), Martin Stiksel (Last.fm), Karlheinz Brandenburg (Fraunhofer Institut IDMT), Simon Willison (Django, OpenID), Matthew Gertner (AllPeers), Lorenz Bogaert (Netlog), Jeremy Geelan (Social Computing Magazine), Christoph Janz (Pageflakes), John Buckman (Creative Commons), Les Ottolenghi (Intent Media), Annet Aris (INSEAD, McKinsey).

Die Media in Transition Konferenz stellt einen der wichtigsten Vordenker der digitalen Medienrevolution vor : Prof. Dr. Karlheinz Brandenburg gilt as Erfinder und Vordenker vieler der heutigen Standards im Bereich der digitalen Medientechnik, vor allem das Kompressionsformat MPEG Audio Layer 3 (MP3). Diese Methoden bilden das Fundament der heutigen Audio/Video Kodierungs-, Kompressions- und Distributionstechnik.

Im Jahr 1989 in seiner Dissertation am Lehrstuhl für Technische Elektronik, an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, und später am Fraunhofer-Institut für integrierte Schaltungen, Erlangen, beschrieb er Techniken, welche die Grundlage für viele moderne Audiokodierungs- und Audiodatenkompressionsverfahren bilden. Im März 2007 würdigte die amerikanische Consumer Electronics Association (CEA) Prof. Karlheinz Brandenburg, zusammen mit den Professoren Dieter Seitzer und Heinz Gerhäuser, für die Entwicklung und Verbreitung des MP3 Formats und nahm sie stellvertretend für das gesamte Fraunhofer-Entwicklerteam in die "CE Hall of Fame" auf.

Als Leiter des neu gegründeten Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau und Inhaber des Lehrstuhls Elektronische Medientechnik an der Technischen Universität Ilmenau leistet Brandenburg Pionierarbeit. Audio/ Video Kodierungs- und Kompressionsverfahren, Metadaten Einbindung, Autorensysteme, 3D Welten, Surround Soundsysteme sind alles Techniken, die in Berufsfeldern der Medizin, Messtechnik, Verkehrswesen und Unterhaltungsindustrie zur Geltung kommen. Trotz der starken Stellung der angelsächischen Länder im Bereich der IuK-Technik ist Brandenburg überzeugt, dass gerade am Standort Deutschland vieles möglich ist. Das Fraunhofer-Institut, bekannt als eine international renommierte Forschungs- und Entwicklungs (Fü) Organisation, macht es der Welt vor, wie man Innovation und Produktentwicklung in der Medientechnik umsetzt.

Die international ausgerichtete Konferenz vernetzt Medienprofis und Strategen branchenübergreifend und vermittelt die Fakten für effektive Geschäftsmodelle im Internet. Wie agiert man erfolgreich im Netz? Nutzwerte und Einsatzmöglichkeiten werden am praktischen Beispiel aufgezeigt: Datamining mit Nutzerprofilen, Medientechnik, kundengenerierte Inhalte, Urheberrecht, digitale Distribution, Online Werbung, globales Marketing.


- Martin Stiksel, Gründer von "Last.fm" - Datamining mit Nutzerprofilen erfolgreich umsetzen
- Lorenz Bogaert, Gründer und CEO von Netlog - Online Social Networks in Europa - wie reagiert man richtig auf schnelles Nutzerwachstum
- Jeremy Geelan, Gründer und Herausgeber des Social Computing Magazine - Web 2.0 und Social Media Trends - Nutzfaktoren für Wirtschaft und Gesellschaft
- Christoph Janz, Gründer von Pageflakes - User Informationen wirksam und flexibel aggregieren
- John Buckman, Creative Commons - Digital Rights contra kundengenerierte Inhalte
- Simon Willison, Erfinder von Django - wie OpenID Passwörter überflüssig machen und Kunden leichter zur Kaufentscheidung führen wird
- Matthew Gertner, Gründer von AllPeers, - das Ende von Emailmarketing: effektiv und schnell Medien & Produkte direkt vermarkten
- Les Ottolenghi, Gründer von Intent Media - gewinnbringend ECommerce in P2P Netzwerken realisieren

Die Media in Transition Konferenz 2007 vermittelt einen umfassenden Überblick der gegenwärtigen Trends und Wirtschaftsmodelle im Netz. Thematisiert werden Fallstudien, langfristig effiziente Geschäftsmodelle und gewinnbringende Strategien im Kontext der Medien- und Produktvermarktung. Unter dem Motto" von Experten für Experten" ist die Konferenz sehr kompakt gehalten und bietet die Chance, Informationen und Know-How aus erster Hand zu gewinnen, sowie Networking unter Gleichgesinnten zu betreiben. Die offene Dikussionsplattform jedes Panels beinhaltet die Möglichkeit zu diskutieren, Markterfahrungen auszutauschen und Lösungsvorschläge zu entwickeln. Die Konzentration an Information und Know-How ist für Deutschland in diesem Rahmen einzigartig.

Informationen zur Media in Transition Konferenz unter - www.mediaintransition.com
Die Konferenzkarte für beide Tage kostet 890,- Euro zzgl. Mwst., eine Tageskarte ist bereits für 490,-Euro zzgl. Mwst. Erhältlich. Buchen Sie jetzt mit 10% Frühbucherrabatt.


Pressekontakt:
Frau Özlem Günay
Pressesprecherin
email: oezlem@mediaintransition.comReinekestr. 26a
81545 München
Tel.:089 / 452 477 00
Fax.: 089 / 452 477 09

www.mediaintransition.comwww.oszillation-media.com