diabetes-world.net: Vermindertes Hypoglykämie-Risiko mit Insulin glargin

20.05.2005, 09 Uhr


News von http://www.diabetes-world.net

(press1) - 20. Mai 2005

Von Dipl. oec. troph. Monika Haas

Insulin glargin, ein Analogon mit 20 Stunden Wirksamkeit, kann einmal täglich als basales Insulin angewendet werden. Zudem ist bekannt, dass Insulin glargin, im Vergleich zu NPH-Insulin, die Inzidenz an nächtlichen Hypoglykämien reduziert. Eine kürzlich durchgeführte treat-to-target-Studie konnte zeigen, dass Patienten, die mit Insulin glargin behandelt wurden, im Vergleich zu NPH-Insulin behandelten, einen HbA1c ≤ 7 % aufwiesen, ohne dass damit ein erhöhtes nächtliches Hypoglykämie-Risiko bestand. Die vorliegende Meta-Analyse kontrollierter Studien untersuchte das generelle ("Tag-und-Nacht")-Risiko für Hypoglykämie von Insulin glargin gegenüber einmaliger oder zweimaliger Gabe von NPH-Insulin bei Erwachsenen mit Typ 2-Diabetes. In der Regel liefen alle Studien über 24-28 Wochen, mit Ausnahme einer 52wöchtigen Studie, von der 20 Wochendaten genutzt wurden.

Ergebnisse:
Die Autoren kamen zu dem Ergebnis, dass bei den mit Insulin glargin behandelten Patienten (n = 1.142) - im Vergleich zu den mit NPH-Insulin behandelten Patienten (n = 1.162) - vor allem nachts, aber auch unter tagsüber (Uhrzeit 7:00 bis 23:00) weniger Hypogklykämien auftraten (Risikoreduktion 11-26 %). Besonders in der Zeit zwischen 18 und 20 Uhr gab es Vorteile mit Insulin glargin.

Das Risiko für sehr schwere Hypoglykämien lag für Insulin glargin um bis zu 59 % niedriger. Die Autoren folgern, dass Insulin glargin für eine effiziente Blutzuckereinstellung mit einem HbA1c < 7% Vorteile bringt, da häufige hypoglykämische Episoden eine Reduktion der Insulindosis erforderlich machen, und so die Blutglukoseoptimierung limitieren könnten.

Quelle:
Rosenstock J, Dailey G, Massi-Benedetti M, Fritsche A, Lin Z, Salzman A:
Reduced Hypoglycemia Risk With Insulin Glargine A meta-analysis comparing insulin glargine with human NPH insulin in type 2 diabetes
Diabetes Care 28(4):950-955, 2005


News von Diabetes-World.net - eine der größten Communities und Portale rund um alle Themen des Diabetes. Weitere Infos: eRelation AG, c/o Pressekontakt diabetes-world.net. eMail: heiser@erelation.org, Telefon: 0228/9692270
Logo

Pressekontakt:

www.diabetes-world.net
Initiative diabetes-world.net c/o Pressekontakt: Anke Heiser/Wolfgang Dame
Kölnstr. 119
53111 Bonn
Tel: 0228/9692270
Fax: 0228/9692299
heiser@erelation.org
http://www.erelation.org