Zum 14. Mal wurden die begehrten ITVA-Pyramiden für beispielhafte audiovisuelle Kommunikationslösungen vergeben

16.10.2006, 16 Uhr


September 2006 - Im Rahmen der diesjährigen photokina fand am 29. September das 14. ITVA-Festival statt, bei dem verschiedene Preisträger für beispielhafte audiovisuelle Kommunikationslösungen ausgezeichnet wurden.
Zusätzlich wurden an diesem Abend vier Sonderpreise in den Kategorien Historische Dokumentation, Urbane Bühnen - Visionen für Metropolen, Partner Link International und ein Lebenswerk vergeben:

Sonderpreis Kategorie Lebenswerk

für "The Virtual Fashion Photography Gallery"
an Mark Mender

Mark Mender, geboren 1933 in München, wurde 1955 nach seinem Studium an einer Textilfachschule Verkaufs- und Werbeleiter einer Münchener Herrenkleiderfabrik und begann dort als Autodidakt die Firmenkollektion zu fotografieren. 1961 machte er sich als Modefotograf und Werbeberater selbständig und baute mit einfachsten Mitteln einen Schuppen in ein Studio um. Die Herausgabe der PR-Zeitschrift "REPRÄSENTANTEN DER MODE" machte ihn schnell in der Branche bekannt, es begann der Aufstieg zu einem der Top Modefotografen in Deutschland.

Sein Hobby Musikproduktion führten 1967 zur Gründung des Musikverlags "Selected Sound", zusammen mit Peter M. Majewski.
1968 gründete er den Verlag Modepresse Mender und gab das halbjährlich erscheinende Modesonderheft "MODE MAGAZIN" heraus.

1969 unterstützte er die Initiative von Walter Lautenbacher und gründete mit fünf weiteren Kollegen den BFF (Bund Freischaffender Foto-Designer) und war viele Jahre Regionalvorstand und Mitglied des Aufnahmeausschusses.
1973 Berufung in die DGPh (Deutsche Gesellschaft für Photographie) durch Prof. Fitz Gruber.
Nach Experimenten mit der damals (1979) noch sehr primitiven Videotechnik als Stilmittel für die Modefotografie und auf der Suche nach einer neuen Herausforderung entwickelte sich die Erkenntnis, dass dieses Medium die Zukunft der Bildinformation werden wird.

Folgerichtig endet 1981 die Karriere als Mode-Fotograf mit vollem Terminkalender und das große Abenteuer mit einer vollkommen neuen, komplizierten Technik durch Gründung der TV-ONE Studio GmbH beginnt.
Das 1970 bezogene neue große Studio wird succesive in ein Fernseh-Produktionsstudio umgebaut und ständig erweitert und technisch aktualisiert.

1982 beginnt der Aufstieg zu einem der best ausgerüsteten deutschen privaten TV-Studios. Es ist die Pionierzeit des Fernsehens, u. a. mit dem Umstieg von 2"2 auf 1" MAZ und abenteuerlichen Methoden in der Tricktechnik ohne Hilfe von Computeranimation oder digitalen Effektgeräten.

Bereits 1983 beginnt durch die Anstellung von Thomas Zauner (jetzt SCANLINE PRODUCTIONS) eine bis heute anhaltende Erfolgsstory in der 3D Computer-Animation. Mit selbst programmierter Software und anfänglich simplen PC´s entstehen im Lauf der Jahre viele - immer ausgefeiltere - Produktionen, u. a. für das ZDF, Bayerischer Rundfunk, WDR, DEGETO; Siemens, Mercedes Benz, Ariola, Bosch und viele andere.

Das erste amerikanische realtime Animationssystem DUBNER, der FGS 4000 von Bosch und die neuen digitalen Effektgeräte von QUANTEL erweitern die Palette für Spezialeffekte um eine ungeahnte Dimension und machen TV-ONE für Jahre zur führenden privaten TV-Produktonsfirma in Deutschland.

Viele Werbeagenturen, Videoproduktionsfirmen und Regisseure der öffentlich rechtlichen Sender (u. a. Alexander "Sascha" Arnz, Dr. Bublath, Michael Pfleghar, Franz Xaver Bogner, Dieter Pröttel) nutzen die überlegene Technik, Flexibilität und Kreativität von Mark Mender und seiner Mitarbeiter für ihre Sendungen, Werbespots und Industriefilme.

1987 entwickelt TV-ONE die erste hochwertige FAZ-Anlage in Deutschland (Transfer Video auf 35mm Film) und ein viele Jahre dauernder Auftragsstrom setzt ein.
In ein neues großes Abenteuer stürzt sich Mark Mender 1987 mit der Umrüstung der großen Bearbeitungsregie "Cockpit" auf Digitaltechnik,
der ersten in Deutschland und der dritten weltweit. Und überraschender Weise funktioniert sie fast auf Anhieb! Eine neue Ära der Bildbearbeitung, wie sie heute selbstverständlich ist, beginnt. Es wird noch etliche Jahre dauern, bis dieser Standard bei Mitbewerbern und Sendern etabliert ist.

1999 eröffnen der technische Fortschritt, die Veränderung der Kundenstruktur und die kreativen Ambitionen Mark Menders die Chance des
"downsizings" von Technik und Personal und den Umzug in neue Räume mit aktuellster, kompakter Technik.

Durch die langjährige Erfahrung in Schnitt, Spezialeffekten und Computer-Animation entstehen alle Produktionen schneller und preisgünstiger in
unkomprimierter Digitaltechnik off-line. Freie Mitarbeiter für Drehbuch/Regie und Kamera senken die Fixkosten auf ein konkurrenzfähiges, zukunftsicheres Niveau.

Endlich erfüllt sich auch ein Wunschtraum: die Möglichkeit der 3D Computer-Animation der stereoskopischen Ausgabe wird für ein 3D Stereo Demo genutzt und führt zu ersten Aufträgen mit dieser faszinierenden Darstellung.


"back to the roots": 2005 lassen nach Sichtung der vielen noch vohandenen Vintage Prints und Dias aus der Fotografie-Ära die Idee für eine eigene virtuelle Fotogalerie wachsen. In vielmonatiger Arbeit an den Animations-Rechnern entstehen für die internationlae Kunstszene DVD und Homepage

"VIRTUAL FASHION PHOTOGRAPHY GALLERY"
http://www.fashion-photography-gallery.com

In Arbeit ist derzeit eine limitierte Kunstedition "3Dart" von Motiven, die von Vintage Prints aus den 60er und 70er Jahren in einem aufwändigen Verfahren in stereoskopische Bilder gewandelt werden.


AUSZEICHNUNGEN:

Fotowettbewerb "Modefoto des Jahres 1969" 1. Preis
Corporate Video & TV ´89
"Die Legende lebt" Mercedes Benz AG
MASTER OF EXCELENCE
Corporate Video & TV ´90
"Einbruchdiebstahl" HDI TV-Spot
HOHER STANDARD
Corporate Video & TV ´92
"FIAT LUX" Stadtwerke Erding
AWARD OF MASTER
3. ITVA FESTIVAL 1992
"FIAT LUX" 100 Jahre Stromversorgung in Erding
GOLD
3. ITVA FESTIVAL 1992
"Imagefilm" König & Bauer Druckmaschienen
BRONZE
XIV. Deutsches Industrie- und Wirtschaftsfilm Forum 1993
"FIAT LUX" 100 Jahre Stromversorgung in Erding
SEHR GUT
4. ITVA FESTIVAL 1993
"Meeresstille und glückliche Fahrt"
GOLD
SONDERPREIS
BESTE KÜNSTLERISCHE GESAMTLEISTUNG
Corporate Video & TV ´93
"Wellen der Sicherheit - ökostark"
HOHER STANDARD
5. ITVA FESTIVAL 1994 Marketing/Beste Animation
"FIAT LUX" HANSA Metallwerke
GOLD
Corporate Video & TV ´94
"Die Einheitssteuerpatrone" HANSA Metallwerke
AWARD OF MASTER
Corporate Viideo & TV ´98
"Hansaeco" HANSA Metallwerke
AWARD OF MASTER
Corporate Video & TV ´98
"The World of MR" Maschienenfabrik Rheinhausen
HOHER STANDARD
7. ITVA FESTIVAL 1998
"Hansaeco" HANSA Metallwerke
SONDERPREIS FÜR ANIMATION
7. ITVA FESTIVAL 1998
"The World of MR" Maschienfabrik Rheinhausen
BRONZE


Die DVD und für redaktionelle Berichterstattung benötigte Bilder oder zusätzliche Informationen können Sie gerne anfordern bei:
Mark Mender, Äußerer Stockweg 35, D 82041 Oberhaching, Tel. 089-92792866
mail mailto:mender@tv-one.de

Logo

Pressekontakt:

Mark Mender

Äußerer Stockweg 35
82041 Oberhaching
Tel: 089-92792866
Fax:
mender@tv-one.de
http://www.markmender-fotodesign.de