www.online-mythen.de deckt Scheinwahrheiten im Online-Bereich auf

14.09.2010, 16 Uhr


(press1) - 14. September 2010 - Mythen wie "Spinat enthält besonders viel Eisen" halten sich beharrlich in den Köpfen, entsprechen aber nicht der Wahrheit. Auch in Bezug aufs Web existieren solche Mythen, z. B.: "Newsletter werden nicht mehr gelesen" oder "Im Social Web verlieren wir die Kontrolle über unsere Marke". Scheinwahrheiten dieser Art wirken sich negativ bei der Entwicklung von Online-Strategien und der Gestaltung geschäftlicher Web-Plattformen aus.

"Wir stoßen in Kundengesprächen leider immer wieder auf verschiedene Online-Mythen und klären über Fakten auf. Denn wer von falschen Annahmen ausgeht, kann nicht optimal entscheiden und verbaut sich geschäftlich interessante Wege", so Carmen Rohr, Geschäftsführerin der Aperto Online Marketing GmbH und Initiatorin von online-mythen.de. Anhand der Erfahrungen aus zahlreichen Projekten und vielen eigenen Usabiliy-Tests der 160 Mitarbeiter starken Aperto-Gruppe werden Scheinwahrheiten in den Bereichen Web-Technik, -Konzeption, Design, Usability sowie Mobile- und Online-Marketing aufgedeckt und widerlegt. Die Website online-mythen.de ist offen gehalten und lädt zur Teilnahme durch Kommentare ein.

Aperto steht für Gespräche auf der dmexco 2010 am Stand C-015/D-028 in Halle 8 zur Verfügung. Die dmexco findet vom 15. bis 16. September auf dem Messegelände in Köln statt.