Exzellenz im Hochschulmarketing: Aperto modernisiert RWTH Aachen im Web

01.07.2010, 11 Uhr


(press1) - Berlin, 01.07.2010 - Mit neuer Inhaltsstruktur, einem modernen, barrierearmen Design und einem maßgeschneiderten Redaktionskonzept wird Aperto die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen und ihre neun Fakultäten im Web besser darstellen. Dazu wird gemeinsam mit der RWTH auch eine passende Social-Media-Strategie entwickelt, die das bisherige Engagement stärkt und Studenten da abholt, wo sie immer mehr Zeit verbringen: in sozialen Netzwerken wie studiVZ und Facebook. Für mögliche Ausbaustufen sind Themen wie die Entwicklung einer mobilen Version der Website und eines hochschulweiten Intranets angedacht.

"Die RWTH Aachen sieht sich mit über 33.000 Studierenden und einem Volumen der Drittmittelforschung von mehr als 220 Millionen ¤ im Jahr 2009 als eine der führenden europäischen Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen. Entsprechend groß ist die Informationsnachfrage auf unserer Website. Gemeinsam mit Aperto werden wir unser Internet-Angebot für Studierende, Alumni, Förderer, Partner aus Wirtschaft und Industrie und viele andere Interessenten attraktiver und moderner gestaltet und mit den relevanten sozialen Medien und -Netzwerken verknüpfen", sagt Prof. Dr. Ernst M. Schmachtenberg, Rektor der RWTH Aachen.

"Die RWTH nutzt bereits jetzt moderne Formen der Online-Kommunikation, in dem sie zum Beispiel Vorlesungen bei iTunes einstellt. Mit über 9000 Mitgliedern hat sie zudem die größte Alumni-Gruppe einer deutschen Hochschule bei XING. Im Zuge der Neugestaltung der Website möchten wir die verschiedenen zentralen und dezentralen Aktivitäten der RWTH zusammenführen, ergänzen und so eine einheitliche, moderne Form der Online-Kommunikation schaffen. Wir sind stolz darauf, unsere Expertise im Hochschulmarketing mit einer weiteren exzellenten Referenz auszubauen", sagt Stephan Haagen, Mitglied der Geschäftsleitung bei Aperto.