"Computer machen Kinder schlau" und helfen auch bei der Wahl des richtigen Berufes

16.03.2000, 00 Uhr



"Computer machen Kinder schlau" und helfen auch bei der Wahl des richtigen Berufes

Karlsruhe, 18. Mai 2000 (iBOT) - Der Publizist und Psychologe Wolfgang Bergmann präsentiert auf der edut@in 2000 sein neues Buch frisch aus der Druckpresse.

Der renommierte Fachautor Wolfgang Bergmann stellt im Anschluss an die Eröffnung der edut@in am 23. Mai um 12 Uhr sein neuestes Werk "Computer machen Kinder schlau" am Stand der Landesbildstelle Baden, Standnummer 40, vor. Schon der Titel verrät, dass für Bergmann eindeutig die Vorteile eines computerunterstützten, spielerischen Lernens überwiegen, wenn nur einige Grundsätze beherzigt werden.

Bergmann, auf der edut@in 2000 zugleich als Dozent im pädagogischen Forum am 23. Mai im Einsatz, fragt in seinem Buch, welche Auswirkungen das Spielen und Arbeiten am Computer auf lern- und verhaltenspsychologische Prozesse von Kindern und Jugendlichen hat. Einerseits sind die Chancen der neuen Medien im Bereich der Bildung unbestritten, andererseits besteht besonders bei vielen Eltern die Angst vor emotionalen Schäden und zunehmender Kontaktunfähigkeit ihrer Sprösslinge gerade bei Computerspielen. Einen erheblichen Teil der Schuldigen für die herrschende Unsicherheit im Umgang mit dem Thema "Kinder und Computer" hat Bergmann im eigenen Lager ausgemacht. Das Problem liegt seiner Meinung nach darin, dass "die Erwachsenen, die Pädagogen, Lehrer und Psychologen vorweg, von Computerspielen reden wie ein 'Beduine vom Nordpol'". Bergmann klärt in seinem Buch über die Wirkung von Computerspielen auf Kinder und Jugendlichen auf und bietet durch die Bewertung einiger ausgesuchter Programme einen "Kompass, der durch das Dickicht des Kindersoftware-Marktes führt".

Das Buch erscheint im Beust Verlag, München, in der Reihe "KidsWorld". Weitere Informationen zum Buch und Autor unter http://www.beustverlag.de/mediapoint/html/aktuell.html.

Berufswahl interaktiv
Computer machen Kinder nicht nur schlau, sondern unterstützen auch bei der Wahl des richtigen Berufes. Jugendliche stehen heute mehr denn je vor der schwierigen Frage, welchen Beruf sie ergreifen und wie sie den richtigen auswählen sollen. Oft haben sie keinerlei Vorstellungen wie viel Berufe es gibt und welche Tätigkeiten damit verbunden sind. Was macht zum Beispiel ein Seegüterkontrolleur oder was bitte schön ist ein Zerspannungsmechaniker?

Antworten auf diese Fragen erhalten sie auf der Edutainment-CD-ROM InfoBase der Bundesanstalt für Arbeit. Das PC-Berufswahlprogramm enthält 164 Berufsimulationen und macht Berufe spielerisch erlebbar. Die Jugendlichen erhalten außerdem grundlegende Kurzinformationen zu den 400 Ausbildungsberufen in Deutschland und können anhand gewünschter Eigenschaften nach dem für sich geeigneten Beruf fahnden. In einem Berufs-Quiz testen sie abschließend auf spielerische Weise ihren Kenntnisstand über die Berufe. Die CD ist Teil der Medienkombination "MACH’S RICHTIG". Sie wurde bereits rund 400.000 mal an Schüler und Lehrer der Sekundarstufe I verteilt und gehört damit zu den verbreitetsten Edutainment-Anwendungen in Deutschland. Zur Medienkombination gehören außerdem Print-Arbeitshefte für Schüler und Lehrer sowie ein Internet-Angebot unter http://www.machs-richtig.de.

Produzent ist die Promotion Software GmbH aus Tübingen. Geschäftsführer und Spieleexperte Ralph Stock stellt die Simulations-CD im pädagogischen Forum am 23. Mai vor und erläutert Konzept und Umsetzung der CD-ROM. Insbesondere die Kombination kognitiver und emotionaler Wissensvermittlung steht dabei im Vordergrund.

Wolfgang Bergmann
Wolfgang Bergmann ist Erziehungswissenschaftler und selbst Vater von drei Kindern. Er arbeitet als Familien- und Kinderpsychologe mit eigener Praxis in Hannover. Er war lange Jahre Chefredakteur der "Deutschen Lehrer Zeitung" und Herausgeber einer wissenschaftlichen Monatszeitschrift. Bergmann beschäftigt sich vor allem mit neuen Formen des Lernens aber auch mit legasthenischen und hyperaktiven Kindern. Über "Kindheit und Medien" hat er in umfangreichen Veröffentlichungen (u.a. Die Zeit und SZ) geschrieben und ist als Experte zu diesem Thema beliebter Gast bei Hörfunk und Fernsehen.

Ralph Stock
Ralph Stock ist seit 1993 Geschäftsführer der Promotion Software – Agentur für interaktive Medien GmbH. Für namhafte Kunden wie BASF AG, Hewlett-Packard, das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung oder die Bundesanstalt für Arbeit entwickelt er mit seinem Team anspruchsvolle Edutainment- und Infotainment-Titel für vorwiegend jugendliche Zielgruppen. Dabei kommt ihm die umfangreiche Erfahrung zugute, die er vor der Gründung von Promotion Software als Entwicklungsleiter bei einer der größten deutschen Vertriebsunternehmen für Adventurespiele sammeln konnte.

Die edut@in
Die edut@in 2000 wird als bundesweiter Kongress mit begleitender Fachmesse vom 23. bis 24. Mai in Karlsruhe Treffpunkt und Diskussionsplattform für alle sein, die im Bereich Entwicklung, Gestaltung, Vermarktung und Nutzung hochwertiger elektronischer Computerspiele agieren. Pädagogen und Verbraucher informieren sich hier über Trends und Produkte. Aber auch Wirtschaftsunternehmen blicken inzwischen hoffnungsvoll auf die Spieleindustrie, wenn es darum geht, der Forderung des boomenden Bildungsmarktes nach neuen Konzepten gerecht zu werden. An die 50 Produzenten, Verlage und öffentlichen Einrichtungen präsentieren auf der diesjährigen edut@in 2000 ihre neuesten Produkte. Über 60 Referenten aus Wirtschaft und Weiterbildung und Experten für Computerspiele und Edutainment berichten von aktuellsten Trends und Entwicklungen der Branche.
Mit dem Konzept einer Kombination von Kongress und Fachmesse wird die edut@in 2000 auf hohem Niveau dem Anspruch gerecht, sowohl den Interessen der Hersteller und Anwender interaktiver Plan- und Werbespiele in Unternehmen und Wirtschaft, als auch die Möglichkeiten einer sinnvollen Nutzung von Edutainment-Software in Schule und Freizeit aufzuzeigen.

Informationen zur edut@in erhalten Sie beim Veranstalter:
Karlsruher Kongress- und Ausstellungs-GmbH (KKA)
Frau Kenia Merz
Tel.: ++49(0)721/3720-2131
Fax: ++49(0)721/3720-2139
http://www.edutain.de
e-mail: mailto:edutain@kka.de

Pressekontakt: Coellner Informations-Agentur Ulrike Timmler, e-mail: mailto:info@cia-pr.de