Schreiner Medical bringt europaweit ersten CE-zertifizierten reinen Lolli-Selbsttest auf den Markt / Hohe Testgenauigkeit von 98,86 Prozent bei Kindern

15.11.2021, 15 Uhr - Aufgesang GmbH


Leonberg, 15. November 2021. COVID-19-Selbsttests für Kinder gibt es mittlerweile fast wie Sand am Meer. Ihre größten Nachteile sind die eingeschränkte Zuverlässigkeit und eine schmerzhafte Prozedur beim Abstrich in der Nase. Schreiner Medical, ein renommierter Medizinprodukte-Hersteller aus Leonberg, hat mit seinem Partnerunternehmen Amonmed für beide Herausforderungen europaweit eine marktgerechte Lösung entwickelt - den ersten CE-zertifizierten reinen Lolli-Test für zuhause.

Die Anwendung ist kinderleicht - Tränen und Schmerzen gehören damit der Vergangenheit an. "Viele Bundesländer setzen im Kampf gegen Corona auf diese Art von Tests, weil sie die Testbereitschaft der Eltern erleichtern", weiß Simon Schreiner, Geschäftsführer von Schreiner Medical.

Und so funktioniert der Lolli-Test: Den Speicheltupfer zehn Sekunden lang im Mundraum bewegen und anschließend in das Extraktionsröhrchen ein-führen. Danach zwei Tröpfchen auf die Testkarte geben und das Ergebnis nach 15 Minuten ablesen. Beim Schnelltest kommt eine neue Immunchromatographie-Technologie zum Einsatz. Sie weist das Coronavirus-Antigen in menschlichen Speichelproben nach - und das mit höchster Genauigkeit.

Der Amonmed-Lolli-Test (PZN: 17897081) gehört laut einer Studie des Paul-Ehrlich-Instituts und weiterer Forschungseinrichtungen hinsichtlich seiner Sensitivität zu den Top Ten der SARS-CoV-2-Antigenschnelltests - während viele Tests von anderen Herstellern durchfielen beziehungsweise "dem der-zeitigen Stand der Technik" nicht entsprechen. Mit seiner Zulassung für Kinder ab null Jahre ist der Test in Bayern sogar erstattungsfähig - die Abgabe erfolgt in Apotheken gegen Vorlage des Berechtigungsscheins.

Über Schreiner und Schreiner Medical

Die Schreiner Firmengruppe steht seit 1965 für zuverlässige und fachmännische Leistung. Eines der Flaggschiffe des Unternehmens ist die Sparte Schreiner Medical. Dabei handelt es sich um den Vertrieb von persönlicher Schutzausrüstung oder COVID-19-Schnelltests. Bund und Länder wissen die langjährige Expertise der Firmengruppe zu schätzen und vertrauen ihr während der Pandemie. Bei dem familiengeführten Unternehmen wurden die Weichen sehr schnell auf Pandemie-Bekämpfung gestellt.

Alle Produkte erfüllen die Anforderungen der europäischen Vorgaben für medizinische Produkte nach den EN-Normen und sind CE-konform. Schreiner Medical verfügt über eigene Fertigungsstraßen für Medizinprodukte in einem der führenden Regierungswerke in China. Zertifizierte Produkte werden dort steril und unter Reinraum-Bedingungen gefertigt. Eigene Mitarbeiter überwachen die Produktionsprozesse vor Ort.

Über Xiamen AmonMed Biotechnology

Die Firma Xiamen AmonMed Biotechnology, Kooperationspartner von Schreiner Medical, hat sich auf die biomedizinische Transformationstechnologie spezialisiert. Entstanden 2014 aus dem Haixi Innovationsforschungsinstitut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften, liegt ihre große Stärke in der technologischen Entwicklung. Forschung und Entwicklung werden gemeinsam mit der Chinesischen Akademie der Wissenschaften betrieben. Xiamen AmonMed Biotechnology schloss zahlreiche nationale Projekte erfolgreich ab und verfügt über eine Reihe von Patenten im Be-reich der In-vitro-Nanofluoreszenz-Immundiagnostik. Dazu gehören auch 27 Produkte mit erfolgreicher EU-Zertifizierung ("CE-Siegel").

Weitere Informationen unter www.amonmed-schreiner.com und www.medical-schreiner.de

Ansprechpartner für die Medien:

Simon Schreiner,
Geschäftsführer Schreiner Medical
Tel.: +49 7152 3008 693
Mail: info@medical-schreiner.de

Schreiner Medical GmbH, Carl-Zeiss-Straße 8-11, 71229 Leonberg


Downloads zu dieser Pressemitteilung:
Amonmed-Schreiner_Anwendung.jpg
Amonmed-Schreiner_Anwendung.jpg

Schreiner Medical
Dateityp: jpg
Größe: 274 KByte

Amonmed-Schreiner_Produkt.png
Amonmed-Schreiner_Produkt.png

Schreiner Medical
Dateityp: png
Größe: 1119 KByte