press1 - Online-Pressearbeit mit System
 Online-Pressearbeit mit System 
 Home  Health Relations 
Logo
www.diabetes-world.net
Pressekontakt:
Initiative diabetes-world.net c/o Pressekontakt: Anke Heiser/Wolfgang Dame
Kölnstr. 119
53111 Bonn
Tel: 0228/9692270
Fax: 0228/9692299
heiser@erelation.org
http://www.erelation.org

Meldungen dieses Unternehmens:

diabetes-world.net: Bessere glykämische Kontrolle, weniger Hypos ...
[03.08.2005, 13 Uhr]
diabetes-world.net: Diabetische Komplikationen bei Kindern
[28.07.2005, 10 Uhr]
diabetes-world.net: Lippenherpes früh genug behandeln
[27.07.2005, 16 Uhr]
diabetes-world.net: Für mich genau das richtige!
[21.07.2005, 15 Uhr]
diabetes-world.net: Internet verbessert Stoffwechsel
[21.07.2005, 11 Uhr]
diabetes-world.net: Länger leben dank Blutzucker-Selbstkontrolle?
[21.07.2005, 11 Uhr]
diabetes-world.net: Macht "dick" krank und ist teuer?
[14.07.2005, 13 Uhr]
diabetzes-world.net:Qualitätssicherung in der Pädiatrischen Diabetologie
[14.07.2005, 13 Uhr]
diabetes-world.net: Quelle des Lebens: Wasser
[07.07.2005, 10 Uhr]
diabetes-world.net: Moderater Sport senkt den Glukosespiegel
[07.07.2005, 10 Uhr]
diabetes-world.net: Diabetesrisiko und Schlaf

(press1) - News von http://www.diabetes-world.net

Von Redaktion diabetes-world.net

Einige bereits durchgeführte Studien belegen die Assoziation der Schlafrestriktion mit dem Auftreten einer gestörten Glukosetoleranz. Dennoch ist wenig bekannt hinsichtlich der metabolischen Effekte durch habituellen Schlafmangel, so dass es Ziel dieser Studie war, im Rahmen eines Cross-sectional Studiendesigns den Effekt der Schlafdauer hinsichtlich des Diabetesrisikos und einer gestörten Glukosetoleranz zu untersuchen. Im Rahmen der Sleep Heart Health Study , einer prospektiven Studie hinsichtlich kardiovaskulärer Konsequenzen bei Patienten mit Schlafapnoe, wurden mittels standardisierter Fragebögen insgesamt 722 Männer und 764 Frauen (Alter 53-93 Jahre) zu ihren Schlafgewohnheiten befragt. Die Korrelation zwischen dem Diabetesrisiko bzw. der Glukosetoleranzstörung und den Schlafgewohnheiten wurde mittels einer logistischen Regressionsanalyse, angepasst an das Alter, Geschlecht, Rasse, sowie einem Apnoe/Hypopnoe-Index, untersucht.

Ergebnisse:
Die Autoren dieser vor kurzem publizierten Studie konnten zeigen, dass die durchschnittliche Schlafdauer 7 Stunden betrug, 27,1 % schliefen weniger als 5 Stunden pro Nacht. Diejenigen mit einer Schlafdauer von 6 oder weniger Stunden hatten im Vergleich zu jenen mit 7-8 Stunden Schlaf ein signifikant erhöhtes Diabetesrisiko mit einer Odds Ratio von 2,51 (95% Confidence Interval, 1,57-4,02), bei einer Schlafdauer von weniger als 6 Stunden betrug die Odds Ratio 1,66 (95% Confidence Interval, 1,15-2,39). Die Odds Ratio für eine Glukoseintoleranz betrug 1,33 (95% Confidence Interval, 0,83-2,15) und 1,58 (95% Confidence Interval, 1,15-2,18). Aber auch diejenigen mit einer Schlafdauer von mehr als 9 Stunden, wiesen wieder ein erhöhtes Diabetesrisiko auf! Zusammenfassend konnte gezeigt werden, dass sowohl eine Schlafdauer von weniger als 6 Stunden, wie auch mehr als 9 Stunden mit einer erhöhten Prävalenz für eine Glukosetoleranzstörung und einer Diabetesentwicklung assoziiert ist, so dass anzunehmen ist, dass freiwilliger Schlafmangel eine große gesundheitspolitischen Bürde hinsichtlich der Diabetesentwicklung darstellt.

Mit freundlicher Genehmigung von Diabetes Highlights.

Quelle:
Gottlieb DJ, Punjabi NM, Newman AB, Resinck HE, Redline S, Baldwin CM, Nieto Association of Sleep Time With Diabetes Mellitus And Impaired Glucose Tolerance
Arch Intern Med 2005 Apr 25 ;165(8) :863-7


News von Diabetes-World.net - eine der größten Communities und Portale rund um alle Themen des Diabetes. Weitere Infos: eRelation AG, c/o Pressekontakt diabetes-world.net. eMail: heiser@erelation.org, Telefon: 0228/9692270

Share: 
© 1998-2019 HighText Verlag / press1. Originaltexte der Unternehmen sind zur Verwendung und Wiederveröffentlichung durch die Presse freigegeben, sofern nicht anders vermerkt. Die automatisierte Übernahme oder Wiederveröffentlichung der press1-Inhalte in andere Online-Systeme bedarf der Genehmigung des HighText Verlags.
Originaltexte werden unter ausschließlicher Verantwortung des jeweiligen Unternehmens veröffentlicht.
Nutzerstatus
Login
Neuanmeldung für Unternehmen
Akkreditierung für Journalisten
Kennwort vergessen
 

Volltextsuche:


press1 Partner:
BVDW Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.
HighText iBusiness - Zukunftsforschung für interaktives Business
DOWJONES Newswires
pressrelations.de
 Für Unternehmen
Login
Neuanmeldung
Unsere Leistungen:
Was ist press1?
Pressefach
Presse-Versand
Channels auf press1
PR-Redaktion
Medienbeobachtung
Preise/Konditionen
 Für Journalisten
Login
Was ist press1?
Akkreditierung
Recherche:
Aktuellste
Meistgelesene
IT/Technik/Interaktiv
Entertainment
Health Relations
General Interest
Volltextsuche
Volltextsuche
Bildersuche
Videosuche
Firmen
 Über press1.de
Kontakt
Impressum
AGB
Datenschutz
Kennwort vergessen
 Medienpartner