press1 - Online-Pressearbeit mit System
 Online-Pressearbeit mit System 
 Home   IT/Technik/Interaktiv 
Logo
Unic AG
Pressekontakt:
Ina Rohe/Amelie Nägelein
Emil-Riedel-Str. 18
80538 Muenchen
Tel: 089 24 20 38 0
Fax: 089 24 20 38 10
unic@eloquenza.de

Meldungen dieses Unternehmens:

Kantonsspital Luzern gewinnt mit der neuen Website den KlinikAward 2017
[06.11.17, 10 Uhr]
Der vierte Insurance Benchmark zeigt: Neue Player am Markt agieren online kundenorientierter als traditionelle Versicherer
[19.10.17, 09 Uhr]
Intuitiv und auf den Punkt: Unic präsentiert neue Website
[10.10.17, 10 Uhr]
Unic erweitert Verwaltungsrat und stärkt Kompetenz in IT und Beratung
[13.07.17, 13 Uhr]
Unic und Adobe: gemeinsam für exzellenten Erfolg im E-Business
[23.06.17, 11 Uhr]
Unic feiert Award-Regen beim Best of Swiss Web Award 2017: 1-mal Gold, 1-mal Silber und 12-mal Bronze
[07.04.17, 12 Uhr]
Unic-Projekt ausgezeichnet: Mammut gewinnt Silber in der Kategorie "Bester Markenshop" beim Internet World Shop Award 2017
[07.03.17, 15 Uhr]
Maßgeschneiderte Omnichannel-Strategie für gesamtheitliches Kundenerlebnis
[15.12.16, 10 Uhr]
Unic feiert 20 Jahre innovatives Denken und Handeln im E-Business
[15.11.16, 12 Uhr]
Viel Optimierungspotential für die digitale Kundennähe bei deutschen und Schweizer Banken festgestellt
[19.10.16, 10 Uhr]
Der vierte Insurance Benchmark zeigt: Neue Player am Markt agieren online kundenorientierter als traditionelle Versicherer

(press1) - Zürich/München, 19. Oktober 2017 - Der aktuelle Insurance Benchmark von Unic, der zum vierten Mal publiziert wird, untersucht die Kundennähe bei sieben Schweizer und acht deutschen Versicherern in der digitalen Umgebung. Der Benchmark geht zudem darauf ein, wie InsuranceTech Start-ups aus den USA, der Schweiz und Deutschland und ihre disruptiven Geschäftsmodelle den Markt beeinflussen. Sowohl die neuen Player als auch die traditionellen Versicherer schöpfen ihr Potenzial nicht aus und es gibt viel Luft nach oben. Bei der Kundenorientierung und Usability haben die Disruptoren die Nase vorn und rütteln die Branche auf.

Kundennähe bei den traditionellen Versicherern: weniger ist mehr

Seit dem letzten Benchmark haben sich die untersuchten Versicherungsunternehmen deutlich verbessert und ein Aufbruch ist zu spüren: Der Kunde rückt in den Fokus des digitalen Auftritts. Neue Kommunikationskanäle wie Instant Chat oder Videoberatung werden im Vergleich zu den Vorjahren deutlich häufiger eingesetzt.

Für die nächsten strategischen Schritte im Bereich visuelles Design und Navigationsdesign gilt jedoch: weniger ist mehr. So versuchen die meisten Versicherer aktuell ihre komplexen Produkte durch langwierige Texte zu beschreiben anstatt sie durch Videos, Infografiken und Animationen dem Nutzer verständlicher zu machen. Und in puncto Nutzendarstellung steht meist das Produkt und nicht die Bedürfnisse des Kunden im Vordergrund.

So überfordert die Informationsvielfalt auf der Website den Verbraucher und sorgt bei ihm für Verwirrung. Oft fühlt er sich allein gelassen, da weiterführende Klicks zum Teil nur schwer durchschaubar sind. Dies verhindert eine nahtlose Customer Journey. Anstatt den User durch das Navigationsdesign abzuholen und ihn auf die Reise mitzunehmen, hinkt das Design dem Kunden hinterher. Einige Lichtblicke gibt es doch: In den Augen der Unic-Experten haben es die AXA Schweiz und Zurich Schweiz geschafft, mit einer durchdachten und erwartungskonformen Navigation zu überzeugen, die den Kunden sicher durch die Inhalte führt.

Anders agieren die Versicherer beim Schadensfall. Hier berücksichtigen sie "weniger ist mehr" und zeigen Kundennähe. Mit schnell auffindbaren und verständlichen Formularen punkten sie beim Kunden und begeistern diesen nachhaltig mit einer einfachen und transparenten Schadensabwicklung. Hier konnte die Allianz Deutschland mit einem sehr intuitiven Schadensformular, das mit Icons visualisiert ist, überzeugen.

Auch ein Prämienrechner stärkt die Entscheidungssicherheit beim Kunden. Je weniger Eingaben und je einfacherer, desto begeisterterer sind die User. Optimierungspotenzial gibt es insbesondere bei der Darstellung der geeigneten Produktvarianten.

Ein großer Vorteil für die herkömmlichen Versicherer ist mit Sicherheit der Umstand, dass ihre Kunden wissen, dass die reale, persönliche Kontaktaufnahme nur einen Klick entfernt ist.

Die neuen Player sorgen für Bewegung am Markt, aber es ist nicht alles Gold was glänzt

Die Start-ups mit ihren disruptiven Geschäftsmodellen bringen frischen Wind in den Markt und rütteln die Branche auf.

Simplicity First: Die "Neuen" haben sich darauf spezialisiert, die Produkte und Services möglichst einfach im Netz darzustellen. Damit sind sie näher an den Bedürfnissen des Kunden und stellen diesen und nicht das Produkt in den Mittelpunkt. Die Customer Journey ist meist simpel, intuitiv und trotzdem informativ gestaltet. Die Texte sind kurz und auf den Punkt und enthalten die relevantesten Informationen. Wie ein intuitiver Registrierungsprozess ablaufen kann, zeigt der Versicherer Knip: Der User wird mit einfachen Mitteln und zusätzlich mit erklärenden Illustrationen begleitet. Die amerikanischen Konkurrenten Kin, Insurify und Oscar sind in der Usability noch etwas konsequenter und damit einfacher für den Kunden zu erfassen und zu bedienen.

Durch die gewählte lockere Tonalität und Ansprache per Du wird Nähe zum Kunden aufgebaut. Der User fühlt sich sofort angesprochen. Auch suchen sich die neuen Player bestimmte Zielgruppen, auf die sie sich bewusst spezialisieren, und müssen so nicht die breite Masse abdecken und ansprechen.

Egal ob Smartphone, Tablet oder PC, die Disruptoren schaffen es über alle Touchpoints hinweg, beim Kunden nur einen Klick entfernt zu sein. Hier kann der Kunde barrierefrei genau die Inhalte nutzen, die er gerade benötigt und wichtige Informationen werden ihm proaktiv angeboten. Die digitalen Interaktionen berücksichtigen dabei die zentralen Eigenschaften: Komfort, Bequemlichkeit und Zweckmässigkeit. Auch die Apps entsprechen den modernen Anforderungen mit einer übersichtlichen, klar und auf die notwendigen Elemente reduzierten Oberfläche sowie einer einfachen Bedienung. Der begrenzte Platz wird optimal genutzt.

Die InsuranceTech Start-ups verstehen es, modernste Technologie und ein reduziertes Design zu verwenden. Trotzdem ist nicht alles Gold, was glänzt:

Auch bei diesen Versicherern besteht noch Luft nach oben, denn zum Teil funktionieren die versprochenen Ansätze nur bedingt. Und einige Anbieter betreiben aktuell noch zu viel "Ankündigungspolitik".

Hinweis an die Redaktion:
Den vollständigen Insurance Benchmark 2017 von Unic erhalten Sie hier:

www.unic.com/insurance-benchmark-2017

Falls Sie weiterführende Informationen oder ein Gespräch mit einem Unic-Experten zum Insurance Benchmark wünschen, dann können Sie sich telefonisch unter 089 242 038 0 oder per E-Mail an unic@eloquenza.de bei uns melden.

Über Unic

Unic ist ein europaweit führender Anbieter von integrierten E-Business-Lösungen. Gemeinsam mit unseren Kunden identifizieren und nutzen wir die strategischen Chancen in der digitalen Welt, um eine durchgängige Customer Journey mit einem einzigartigen Erlebnis zu schaffen.

1996 in der Schweiz gegründet, entwickeln heute 250 Mitarbeitende in den Bereichen Digital Marketing und Digital Commerce interaktive Lösungen, die das Kundenerlebnis in den Mittelpunkt stellen. An den Standorten in Bern, Karlsruhe, München und Zürich sowie im Entwicklungszentrum in Wroclaw setzen wir uns engagiert für die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden ein. Dazu arbeiten die Kompetenzen für Beratung, Kreation, Umsetzung und Betrieb Hand in Hand.

Ausgewählte Kunden sind Audi, Bridgestone, BEKB (Berner Kantonalbank), Caritas, Coca-Cola, Coop, Credit Suisse, Die Schweizerische Post, Feller, HORNBACH, JURA, Kanton Bern, Mammut, Manor, Ochsner Sport, PKZ, Rhätische Bahn, SBB, SWISS, Swisscom, UBS, Universität St. Gallen (HSG), Victorinox und Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG.

http://www.unic.com

Medienkontakt
Christine Roth, Corporate Communications
Tel. +41 44 560 16 40
christine.roth@unic.com

Pressekontakt
Eloquenza pr
Ina Rohe / Svenja Op gen Oorth
089 242 038 0
unic@eloquenza.de

Downloads zu dieser Pressemitteilung:

Insurance Benchmark 2017 von Unic Insurance Benchmark 2017 von Unic

Unic
Dateityp: jpg
Größe: 67 KByte

© 1998-2017 HighText Verlag / press1. Originaltexte der Unternehmen sind zur Verwendung und Wiederveröffentlichung durch die Presse freigegeben, sofern nicht anders vermerkt. Die automatisierte Übernahme oder Wiederveröffentlichung der press1-Inhalte in andere Online-Systeme bedarf der Genehmigung des HighText Verlags.
Originaltexte werden unter ausschließlicher Verantwortung des jeweiligen Unternehmens veröffentlicht.
© 1998-2017 HighText Verlag / press1. Originaltexte der Unternehmen sind zur Verwendung und Wiederveröffentlichung durch die Presse freigegeben, sofern nicht anders vermerkt. Die automatisierte Übernahme oder Wiederveröffentlichung der press1-Inhalte in andere Online-Systeme bedarf der Genehmigung des HighText Verlags.
Originaltexte werden unter ausschließlicher Verantwortung des jeweiligen Unternehmens veröffentlicht.