press1 - Online-Pressearbeit mit System
 Online-Pressearbeit mit System 
 Home   IT/Technik/Interaktiv 

Meldungen dieses Unternehmens:

Gartner bringt mit GartnerG2 einen strategischen Beratungsservice auf den Markt
[11.06.01, 16 Uhr]
CeBIT 2001: webfair setzt auf Anwenderfreundlichkeit
[07.03.01, 19 Uhr]
Inkubator Venture Lab bringt Informationsaustausch zwischen den Start-ups ins Rollen
[14.02.01, 11 Uhr]
Mit Volldampf voraus: webfair weiter auf Wachstumskurs
[19.01.01, 10 Uhr]
webfair schließt Lizenzabkommen über 6,5 Millionen US-Dollar mit Westhill Partners, dem US-Anbieter von innovativen E-Business- und MarCom-Lösungen
[06.10.00, 00 Uhr]
webfair rangiert unter den Top 10 der 25 heißesten Start-ups in Deutschland
[06.10.00, 00 Uhr]
Effektives Wissensmanagement in Unternehmen
[06.10.00, 00 Uhr]
Business Community für Elektrofachhändler ab sofort mit webfair online
[27.09.00, 00 Uhr]
webfair AG realisiert Business Community für europäische Zahnärzte
[01.06.00, 00 Uhr]
webfair AG gehört zu den 25 heißesten Start-ups in Deutschland
[01.06.00, 00 Uhr]
Application Placement - Eine neue Form des Online-Sponsorings

Application Placement – Eine neue Form des Online-Sponsorings
Burger King erster Nutzer der innovativen Marketing-Technologie des Münchner Internet-Unternehmens twest.com


München, 30. Mai 2000 (IBOT) – Das Internet-Start up twest.com bietet eine neue Art des Online-Sponsorings an: Application Placement auf individuellen Websites. Als ersten Kooperationspartner konnte das Münchner Unternehmen gleich Burger King, das weltweit tätige Quick-Service-Restaurant-Unternehmen, gewinnen.


Werbung im Internet war bislang größtenteils gleichbedeutend mit Banner-Werbung, die häufig übersehen und als lästiges Anhängsel weggeklickt wurde. Grund dafür war die geringe Kontextbezogenheit bzw. der Mangel an Erlebnischarakter. Mit twest.com haben Markenartikler nun die Möglichkeit, ihre Marke als Teil einer Applikation mit der Sponsorenbotschaft auf den privaten Websites der Konsumenten zu platzieren. Aufgrund der engen Verbindung mit dem Nutzungsumfeld kann dadurch die viel genannte und bislang nie erreichte „Stickyness“ beim Konsumenten wesentlich erhöht werden. Das Ergebnis ist ein dauerhaft zielgruppennaher Webauftritt des Markenartiklers auf zahlreichen privaten Websites.

„Der Clou ist, dass mit unserer Online Sponsoring-Art die Unternehmen direkt in die Privatsphäre des Users kommen und nicht der User zu den Websites der Unternehmen surfen muss“, so Lars Thomsen, Gründer und „Chief Evangelist“ von twest.com. „Dadurch erscheint der Markenartikler beim Konsumenten aufgrund der Kontextbezogenheit als jemand, der ihm nicht nur eine Werbebotschaft vermittelt, sondern ihm dazu auch einen Mehrwert bietet.“

Die twest.com-Technologie
Als erster Anbieter von interaktiven Website-Anwendungen on Demand hat twest.com eine Technologie entwickelt, mit der immer neue Dienstleistungen einfach und providerunabhängig auf jeder beliebigen Website verfügbar gemacht werden. Jeder User kann sie auf seiner eigenen Homepage einrichten, und zwar ohne jegliche Programmierkenntnisse. Diese interaktiven Funktionen, sogenannte Module, bieten nützliche Anwendungen, die man zur Organisation und Information im persönlichen Umfeld einsetzen kann, z. B. einen Party- oder Terminplaner oder eine Meinungsumfrage.

Online-Sponsoring von Burger King
Im Falle von Burger King hat twest.com eine Sponsoring-Idee für ein Special-Angebot der Restaurantkette entwickelt: eine online Sammel- und Tauschbörse für die Pokémon-Figuren, die Burger King seit dem 10. April an seine jungen Gäste mit jedem Kids Menü ausgibt. Dieses Modul kann jeder Pokémon-Sammelfan ohne Vorkenntnisse auf seiner eigenen Homepage einrichten. Dazu sind nur ein Web-Browser und wenige Minuten Zeit erforderlich. Burger King ist als Sponsoringpartner dieses Moduls mit seinem Logo auf jeder Homepage zu sehen, die dieses Modul integriert hat.

“twest.com hat uns die Gelegenheit gegeben, Sponsoring einmal ganz anders zu betreiben: online auf individuellen Websites. Als weltweit tätiger Markenartikler beschreiten wir gerne neue Wege der Markenbindung. Nach der Bannerwerbung im Internet ist dies ein innovativer Weg, Aufmerksamkeit online bei einer speziellen Zielgruppe zu generieren“, so Pascal Le Pellec, Marketing Direktor von Burger King.

“Mit Burger King haben wir ein hochkarätiges Unternehmen als Partner für unsere neue Sponsoring-Idee gewonnen. Für Markenartikler ist diese Form des Online-Sponsorings besonders attraktiv, da sie sehr zielgerichtet ist und einen unmittelbaren Kaufimpuls hat. Die Pokémon-Tauschbörse ist dabei nur eine Möglichkeit. Beispielsweise könnte ein Getränkehersteller als Sponsor unseres Partyplaner-Moduls auftreten, in dem die Gäste eintragen können, ob und mit welchen Personen sie kommen und was sie für das Buffet mitbringen“, sagt Uli Schmid, CEO von twest.com.

Burger King
Burger King zählt in Deutschland zu den schnellstwachsenden Quick-Service-Restaurant-Unternehmen. Mit derzeit 223 Restaurants stellt Deutschland für die Burger King Corporation den viertgrößten Markt weltweit dar.
Die Burger King Corporation zählt insgesamt 10.850 Restaurants in 56 Ländern. Der Konzern erwirtschaftete im Fiskaljahr 1998/99 einen Gesamtumsatz von 10,9 Milliarden US-Dollar. Über 320.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich täglich um das Wohl von rund 14,4 Millionen Gästen. Die Burger King Corporation, 1954 in Miami/Florida gegründet, ist ein Tochterunternehmen von Diageo, einer der weltweit führenden Lebensmittelkonzerne. Die Marke Burger King zählt zu den Top 50 Weltmarken.


twest.com
twest.com ist der erste Anbieter von interaktiven Website-Anwendungen on Demand: Mit der twest.com-Technologie können Website-Besitzer ohne Programmierkenntnisse interaktive Anwendungen auf ihrer bestehenden Website integrieren, z. B. einen Party- oder Terminplaner, eine Meinungsumfrage oder einen Web-Shop. Sie brauchen dazu nur einen Web-Browser und wenige Minuten Zeit. So macht twest.com das Internet zu einem interaktiven Massenmedium.

twest.com ist 1999 aus der Internet-Agentur Thomsen&Thomsen Mediaintegration hervorgegangen und wird von Venture Capital-Unternehmen gefördert. Unternehmenssitz ist München. Seit April 2000 ist twest.com Mitglied des ASP Industry Konsortiums. Weitere Informationen sind im Internet unter www.twest.com zu finden.

Hinweis: Dieser Text ist auch im Internet unter www.twest.com zu lesen.


Weitere Presseinformationen:

twest.com
Yalcin Kacmaz
Viktualienmarkt 5
D-80331 München
Tel: +49 (0) 89/24 22 50-0
Fax: +49 (0) 89/24 22 50-120
E-Mail: mailto:yalcink@twest.com


Text 100
Georg Kolb/Birgit Heinold/Iris Roidl
Nymphenburger Str. 168
D-80634 München
Tel:+ 49 (0) 89 /99 83 70 – 15/12/19
Fax: + 49 (0) 89 /98 18 72
E-Mail: mailto:irisr@text100.de


Share: 
© 1998-2014 HighText Verlag / press1. Originaltexte der Unternehmen sind zur Verwendung und Wiederveröffentlichung durch die Presse freigegeben, sofern nicht anders vermerkt. Die automatisierte Übernahme oder Wiederveröffentlichung der press1-Inhalte in andere Online-Systeme bedarf der Genehmigung des HighText Verlags.
Originaltexte werden unter ausschließlicher Verantwortung des jeweiligen Unternehmens veröffentlicht.
Nutzerstatus
Login
Neuanmeldung für Unternehmen
Akkreditierung für Journalisten
Kennwort vergessen
 

Volltextsuche:


press1 Partner:
BVDW Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.
HighText iBusiness - Zukunftsforschung für interaktives Business
DOWJONES Newswires
pressrelations.de
 Für Unternehmen
Login
Neuanmeldung
Unsere Leistungen:
Was ist press1?
Pressefach
Presse-Versand
Channels auf press1
PR-Redaktion
Video Services
Medienbeobachtung
Preise/Konditionen
 Für Journalisten
Login
Was ist press1?
Akkreditierung
Recherche:
Aktuellste
Meistgelesene
IT/Technik/Interaktiv
Entertainment
Health Relations
General Interest
Volltextsuche
Bildersuche
Videosuche
Firmen
 Über press1.de
Kontakt
Impressum
AGB
Datenschutz
Kennwort vergessen
 Medienpartner