press1 - Online-Pressearbeit mit System
 Online-Pressearbeit mit System 
 Home  Entertainment 
Logo
Exozet
Pressekontakt:
Carolin Schütze
Platz der Luftbrücke 4-6
12101 Berlin
Tel: +49-30-246560-0
Fax: +49-30-246560-29
presse@exozet.com
http://www.exozet.com

Meldungen dieses Unternehmens:

Exozet eröffnet Innovations-Lab in Hamburg
[06.11.17, 18 Uhr]
Catan Universe: Eine Version, alle Devices
[26.10.17, 15 Uhr]
Verlagsgruppe Rhein Main wird VRM: Neue Marke in der deutschen Medienlandschaft
[16.05.17, 10 Uhr]
Rückblick auf das Exozet-Panel auf den Münchner Medientagen zur Digitalen Transformation von Rundfunkanstalten
[01.12.16, 11 Uhr]
Catan Universe auf der VR NOW Conference - Wie könnte Die Siedler von Catan in Virtual Reality funktionieren?
[14.11.16, 14 Uhr]
Exozet unterstützt VR NOW - The Tech Biz Art Conference - Raum, um Technologie, Business und kreative Prozesse neu zu denken
[03.11.16, 17 Uhr]
Die Innovation des Fernsehens: Relaunch des ZDF - Exozet macht eine der großen Sendeanstalten fit für die Zukunft
[24.10.16, 18 Uhr]
"Sonst bleibt die Glotze schwarz" - Einführung des neuen Antennenfernsehens mithilfe von Exozet
[20.10.16, 13 Uhr]
Happy Birthday Exozet - Die Agentur für Digitale Transformation feiert 20. Geburtstag
[10.10.16, 14 Uhr]
Exozet-Panel auf den Münchner Medientagen zur Digitalen Transformation von Rundfunkanstalten
[06.10.16, 09 Uhr]
Exozet-Panel auf den Münchner Medientagen zur Digitalen Transformation von Rundfunkanstalten

Die Versöhnung des linearen Fernsehens mit der Zukunft

(press1) - München, 06. Oktober 2016 - Vom 25. bis 27. Oktober finden zum 30. Mal die Münchner Medientage statt. Bei einem von Exozet gesponserten Panel beschäftigen sich am 26. Oktober hochkarätige Expertinnen und Experten mit der Zukunft des linearen Fernsehens. Denn die Fernsehgewohnheiten verändern sich und stellen klassische TV-Sender vor neue Herausforderungen.

Lauri Kivinen eröffnet das Panel mit einem Impulsvortrag. Er ist seit 2010 Geschäftsführender Direktor und Intendant der Allgemeinen Rundfunkanstalt Finnlands 'Yleisradio'. Die im Jahre 1926 gegründete Rundfunkanstalt, kurz 'Yle', ist eine öffentlichrechtliche Mediengesellschaft und ein Vorreiter in Sachen Digitaler Transformation. Yle verfügt über vier Fernsehkanäle und sechs Rundfunkkanäle sowie ein vielseitiges Online-Angebot. Auch im digitalen Bereich spielt Yle eine zentrale Position in der finnischen Medienlandschaft und investiert intensiv in neue Medien.

Beim anschließenden Gespräch diskutieren neben Kivinen auch Ina Bauer, Director Sales, Marketing & New Media, ATV, Robert Dube, Leiter Video on Demand, RTL interactive, Dr. Eckart Gaddum, Leiter Hauptredaktion Neue Medien, ZDF. Außerdem auf dem Podium sind Uwe Hofer, Partner bei Exozet, und Thomas Prantner, Stv. Direktor für Technik, Online und neue Medien, ORF. Wolf-Christian Ulrich, Fernsehjournalist beim ZDF, moderiert die Podiumsdiskussion.

Uwe Hofer von Exozet sagt: "Es kann so einfach sein, lineares Fernsehen mit On-Demand-Angeboten zu versöhnen. Die Sender brauchen eine solide Strategie: für den Content, die genutzten Plattformen und deren Technologien, für die Usability. Wenn sie dann den Nutzer in den Mittelpunkt stellen und mit neuen Formaten per Second Screen oder mittels Datenjournalismus überzeugen, werden sich Netflix & Co. warm anziehen müssen!"
Exozet, die Agentur für Digitale Transformation, unterstützt aktuell das ZDF, sich digital im Markt neu aufzustellen und als Brücke zwischen der traditionellen und der neuen Welt des TVs erfolgreich im Markt zu positionieren.


Die Versöhnung des linearen Fernsehens mit der Zukunft
Digitale Transformation von Rundfunkanstalten
26. Oktober, 14:45 - 15:45
Münchner Medientage
ICM - Internationales Congress Center München
Am Messesee 6
81829 München
http://www.medientage.de/kongress/programm/detail/die-versoehnung-des-linearen-fernsehens-mit-der-zukunft/

© 1998-2017 HighText Verlag / press1. Originaltexte der Unternehmen sind zur Verwendung und Wiederveröffentlichung durch die Presse freigegeben, sofern nicht anders vermerkt. Die automatisierte Übernahme oder Wiederveröffentlichung der press1-Inhalte in andere Online-Systeme bedarf der Genehmigung des HighText Verlags.
Originaltexte werden unter ausschließlicher Verantwortung des jeweiligen Unternehmens veröffentlicht.
© 1998-2017 HighText Verlag / press1. Originaltexte der Unternehmen sind zur Verwendung und Wiederveröffentlichung durch die Presse freigegeben, sofern nicht anders vermerkt. Die automatisierte Übernahme oder Wiederveröffentlichung der press1-Inhalte in andere Online-Systeme bedarf der Genehmigung des HighText Verlags.
Originaltexte werden unter ausschließlicher Verantwortung des jeweiligen Unternehmens veröffentlicht.