Demandware stellt neue "Open Commerce API" vor: Händler, Markenanbieter und Partner können Demandware-Plattform um Shop-Funktionen für zusätzlichen Umsatz erweitern

13.09.2011, 15 Uhr


(press1) - Burlington, MA. / Jena - 13. September 2011 - Demandware (http://www.demandware.de), ein führender Anbieter von On-Demand E-Commerce, stellt neue Open Commerce API vor, mit denen Kunden und Partnerunternehmen schnell und sicher Shopping-Widgets entwickeln können. Dazu zählen auch Transaktionen außerhalb der Demandware Commerce-Plattform (http://goo.gl/9Ex9N).

Diese skalierbaren Schnittstellen (API) ermöglichen die Anbindung innovativer E-Commerce- Anwendungen. Dabei arbeiten externe Webanwendungen und Unternehmenssoftware über Schnittstellen mit allen Demandware Commerce Shoppingfunktionen zusammen. Den Verbrauchern wird damit ein einheitliches Shoppingerlebnis über alle Markeninteraktionen von gleichbleibender Qualität ermöglicht.

Die Open Commerce API sind Teil der Demandware Commerce-Plattform. Händler können somit Investitionen in bestehende Waren-, Laden- und Lieferkettenanwendungen voll auszunutzen, indem die Handelsprozesse auf eine beliebige Anzahl entstehender Vertriebskanäle ausgedehnt werden können. Händler und Markenanbieter können ihre Commerce-Initiativen effizienter auf Facebook-Anwendungen, Shopping-Blogs, mobile und Tablet-Applikationen ausweiten. Damit werden die Bedürfnisse von Kunden mit Internetanschluss und diversen Endgeräten für MultiChannel-Umgebungen optimal bedient.

Wichtige Commerce-Funktionen - darunter Produkte, Kataloge, Suche, Promotion, Kundenkonten, Warenkorb und Bezahlsystem - werden über RESTful API (http://goo.gl/p3Jh) sicher angeboten, so dass dem kompletten Einkaufserlebnis der Kunden nichts im Wege steht.

Zusätzlich bieten die Open Commerce API mehrere Vorteile für Unternehmen und Entwickler.

Vorteile der Demandware Open Commerce API

- Commerce jenseits des Web-Kanals: Greifen Sie im stationären Handel auf Kunden-, Produkt- und Promotion-Daten zu und nutzen Sie sie für interaktive Schaufenster-Displays, QR- und Barcode-Scanning, Handhelds und Terminals.

- Höchste Geschwindigkeit bei Anpassungen und konsistente Daten: Sie können in kürzester Zeit gerätespezifische Mobile-und Tablet-Anwendungen entwickeln und dabei sicher sein, dass Produkte, Promotions, Kundenkonten und das "Look and Feel" konsistent für den Verbraucher bereitgestellt werden. Alle Interaktionen nutzen die gleichen Daten aus den API.

- Mehr kreative Flexibilität: Ihre Marketing-Mitarbeiter und Entwickler können nun enger als zuvor zusammenarbeiten, um das gewünschte Markenerlebnis bereitzustellen.

- Problemlosere und schnellere Resultate: Demandware stellt eine große Anzahl von offenen, auf Standards basierenden API zu Verfügung. Händler müssen keine eigenen API entwickeln und anpassen.


Technische Vorteile der Demandware Open Commerce API

- Erstklassige Technologie ohne operativen Aufwand: Die Open Commerce-APIs verfügen über Management-Funktionen, werden mit Dokumentation geliefert und bieten den Entwicklern Zugang zur Demandware-Community.

* Schnell, einfach und gemeinsam Innovationen umsetzen: Demandwares vordefinierte und strukturierte Open Commerce-APIs ermöglichen es der Entwickler-Gemeinschaft, schnell und sicher attraktive Lösungen umzusetzen.

- Sichere Third-Party-Entwicklung: Durch eindeutige Sicherheits-Schlüssel können Händler die Zugriffsberechtigungen der einzelnen Entwickler verwalten und Kontrolle auf API- Ebene ausüben.

- Standard-Programmiersprachen und leichterer Zugang zu Informationen: Ihre Entwickler können in Programmiersprachen mit denen sie bereits vertraut sind (Java, PHP, etc.) entwickeln. Sie können schneller Innovationen umsetzen, indem sie mit der Demandware-Entwickler-Community zusammenarbeiten.

- Niedrigere Kosten: Open Commerce APIs ermöglichen die schnelle Entwicklung und Wiederverwendung von System-Integrationen. Sie senken die Kosten, den Ressourcenbedarf und helfen Ihnen dabei, mit den aktuellen und zukünftigen Anforderungen der Verbraucher Schritt zu halten.

"Mit der automatischen Verfügbarkeit und Verwaltung unserer Open Commerce API können Einzelhändler und Markenanbieter Innovationen schneller und einfacher auf die Endgeräte der Onlinekunden bringen als früher - und ohne den Aufbau einer eigenen API-Entwicklungsumgebung", so Jamus Driscoll, Vice President of Marketing bei Demandware.

Open Commerce API werden allen Einzelhändlern, Markenherstellern und Partnerunternehmen, die die Demandware Commerce-Plattform betreiben, zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website unter http://www.demandware.de.

Über Demandware:
Demandware ist ein führender Anbieter von Software-as-a-Service (SaaS) E-Commerce-Lösungen. Unternehmen können damit ihre eigenen maßgeschneiderten E-Commerce-Seiten leichter entwerfen, realisieren und betreiben. Dazu zählen Webseiten, mobile Anwendungen und andere digitale Angebote. Kunden nutzen die hoch skalierbare und integrierte Demandware Commerce Plattform, um einfacher mehrere E-Commerce-Seiten aufzubauen und zu verwalten, schneller Marketing-Kampagnen zu initiieren und die E-Commerce-Nutzung zu erhöhen.
Weitere Infos: http://www.demandware.de

Demandware ist ein eingetragenes Warenzeichen der Demandware, Inc.

Pressekontakt:
Demandware GmbH
Muriel Justaume
Leutragraben 2-4
D-07743 Jena
Tel.: 03641 3102706
mailto:presse@demandware.com
http://www.demandware.de

PR Agentur
Tower PR
Leutragraben 1
D-07743 Jena
Tel.: 03641 8761180
mailto:demandware@tower-pr.com
http://www.tower-pr.com


Downloads zu dieser Pressemitteilung:
Logo Demandware
Logo Demandware

Demandware GmbH
Dateityp: jpg
Größe: 93 KByte

Logo

Pressekontakt:

Demandware GmbH
Muriel Justaume
Leutragraben 2-4
07743 Jena
Tel: 06431 971 85 47
Fax:
presse@demandware.com
http://www.demandware.de

Weitere Meldungen des Unternehmens: