Expertenumfrage zum Geschäftsklima im E-Commerce gestartet

02.10.2008, 16 Uhr


(press1) - München/Düsseldorf, 2. Oktober 2008 - Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V unterstützt als Medienpartner die von der Pangora GmbH durchgeführte Online-Befragung unter E-Commerce-Experten über das aktuelle Geschäftsklima. Erfragt werden Innovationen, Umsatzprognosen, Investitionsbereitschaft und Rekrutierungspläne für das Geschäftsjahr 2009. Darüber hinaus fängt die Befragung ein Stimmungsbild über das aktuelle Trendthema Live-Shopping ein. Die Ergebnisse werden im Rahmen des 5. Pangora E-Commerce Kongresses am 6. November 2008 im HVB-Forum in München vorgestellt. Für diese, unter der Schirmherrschaft Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller stehenden Veranstaltung, tritt der BVDW als Partner auf.

Die Trendbefragung, unterstützt von der Fachgruppe E-Commerce im BVDW, fängt jedes Jahr die Stimmung des deutschen Online-Handels ein. In der Branche zeichnet sich eine zunehmende Professionalisierung ab, da Shopbetreiber neben erprobten Softwarelösungen für den Online-Handel inzwischen selbstverständlich auch die gesamte Palette der Online-Marketing und -Serviceangebote nachfragen. Daher beinhaltet der Fragebogen auch in diesem Jahr wieder Themen zu aktuellen Trends und Innovationen im Online-Shopping sowie zur Innovationskraft und den prognostizierten Geschäftsabschluss im Vergleich zum Vorjahr. Besonderen Schwerpunkt wird dabei das Thema Live Shopping bilden.

Der Fragebogen steht bis einschließlich 31. Oktober 2008 unter dem Link http://lycospanel.opst.de/uc/admin/22d4/ zur Verfügung.

Der 5. E-Commerce Kongress greift die Frage auf, welche Faktoren in Zukunft für die Branche eine Rolle spielen, um weiter erfolgreich und gesund zu wachsen. Führende Experten, darunter venteprivee.com-Chef Jaques-Antoine Granjon, Dr. Kai Hudetz vom Institut für Handelsforschung (ECC Handel) und E-Commerce Blogger Jochen Krisch, berichten auf dem Branchengipfel der New Media- und Online-Branche über aktuelle Entwicklungen und Trends im E-Commerce. Insgesamt werden 20 Experten und rund 250 Teilnehmer im HVB-Forum in München erwartet.

Kongresspartner sind alaTest, Optaros GmbH, Pixsta Ltd. und united-domains.de. Die Medienpartnerschaft haben der Bundesverband Digitale Wirtschaft e. V. (BVDW), das eCommerce Magazin, das Fachmagazin Internet World Business und die Marketing-Börse übernommen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 280 EUR zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. BVDW Mitglieder erhalten 50 Prozent Rabatt auf den regulären Ticketpreis. Die Anmeldung ist über die Website des Veranstalters möglich. Aktuelle Informationen über den 5. E-Commerce Kongress gibt es unter http://www.e-commerce-kongress.de.

Weitere Links:
http://www.bvdw.org
http://www.pangora.com
http://www.e-commerce-kongress.de

Kontakt:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Simona Haasz,
Assistentin Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Kaistraße 14, 40221 Düsseldorf
Tel: 0211 600456-26, Fax: -33
Mail: mailto:haasz@bvdw.org

Für weitere Informationen und für die Akkreditierung zum 5. E-Commerce Kongress wenden Sie sich bitte an:
Pangora GmbH
Vera Vaubel
Vaubel Medienberatung GmbH
Gumppenbergstr. 6
81679 München
Tel.: 089-981039-87
Fax: 089-981039-88
E-Mail: mailto:medienberatung@vaubel.de
Internet: http://www.vaubel.de


Über den BVDW:
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung aller am digitalen Wertschöpfungsprozess beteiligten Unternehmen.

Der BVDW steht im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen (Verbraucherorganisationen, andere Branchenverbände etc.), um ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche zu unterstützen.

Zudem bietet der BVDW ein Expertennetzwerk, das Unternehmen und Interessierten innerhalb wie außerhalb der Branche schnell und gezielt Antworten auf konkrete Fragestellungen rund um die Lösungen der Digitalen Wirtschaft liefert.
Der BVDW bietet ein umfangreiches Service- und Informationsportfolio für seine Mitgliedsunternehmen. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Technologien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern.

Über die Fachgruppe E-Commerce:
Die Fachgruppe versteht sich als Interessenvertretung der gesamten E-Commerce-Anbieter. Sie bringt Öffentlichkeit und Politik kritische Themen nahe und erarbeitet Stellungnahmen zu aktuellen Fragen.

Die Fachgruppe E-Commerce hat sich zur Aufgabe gemacht, das Potenzial des Themas E-Commerce in der Öffentlichkeit entsprechend darzustellen. Neben der Präsentation des Electronic-Commerce-Marktes und der Erarbeitung von Standardisierungen für alle beteiligten Marktteilnehmer sollen auch rechtliche Grundlagen geschaffen werden, mit denen der Ausbau des E-Commerce-Angebots in Deutschland unterstützt wird. Hierzu zählt vor allem der Abbau von Hemmnissen hinsichtlich der Transaktionen mit Kunden und Geschäftspartnern im (nicht-)europäischen Ausland sowie das Aufzeigen von Best-Practice-Beispielen für den Mittelstand.

Darüber hinaus hat sich die Fachgruppe zum Ziel gesetzt, den Markt für Electronic Commerce transparent darzustellen, Marktabschätzungen sowie Eingrenzungen und Definitionen der Geschäftsbereiche zu entwickeln. Zudem werden Standards und Checklisten für die Unternehmenspraxis und Durchführung von E-Commerce erarbeitet.

Über den Veranstalter Pangora:
Pangora, Technologieanbieter für Online-Marktplätze, bietet zielgruppenspezifische Lösungen für Portalbetreiber und Online-Shops mit dem Ziel, Umsätze im E-Commerce zu generieren. Die Pangora-Technologie verarbeitet und bündelt Millionen von Angebotsdaten von über 4.000 Händlern aus fünf europäischen Ländern. Die Produktsuche und Preisvergleichstechnologien von Pangora sind national und international bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Zu den über 100 Portalkunden in ganz Europa zählen namhafte Portale wie beispielsweise T-Online und alaTest. Darüber hinaus betreibt Pangora das Kaufentscheidungsportal decido (http://www.decido.de). Pangora ist eine einhundertprozentige Tochtergesellschaft von LYCOS Europe und beschäftigt europaweit über 100 Mitarbeiter.