2010 - der In-Game-Advertising-Markt wächst auf 732,5 Mio. USD

07.03.2007, 15 Uhr


(press1) - Keynote: YANKEE Group Research, Boston, USA, auf dem GfM World Congress 2007

Das international anerkannte demoskopische Institut YANKEE Group Research aus Boston, USA, stellt am 28. und 29. März auf der GfM World 2007 in Berlin erstmals die internationale Entwicklung des In-Game-Advertising-Marktes dar. Mike Goodman, Media & Entertainment Strategies Senior Analyst bei YANKEE Group Research, präsentiert in seiner Keynote die aktuellen Einschätzungen seiner Unternehmensgruppe. Demnach wächst der Gesamtmarkt von derzeit 164,7 Mio. USD p.a. bis zum Jahr 2010 auf 732,5 Mio. USD.


Erding
- Laut YANKEE Group ging der Anteil von Männern im Alter zwischen 18 und 34 Jahren an den TV-Zuschauerzahlen um ca. 12 % zurück. Gleichzeitig wendete diese Gruppe 20 % mehr Zeit zum Spielen von eGames auf. Mit 12,5 Stunden Mediennutzungszeit pro Woche liegen eGames deutlich vor dem Fernsehen (9,8 Stunden). Um diesen Trend aufzufangen, investierten Werbefirmen bereits im Jahr 2006 ca. 164,7 Mio. USD in In-Game-Advertising. Auf der GfM World in Berlin analysieren internationale Experten die Auswirkungen dieser Werbeaktivitäten und präsentieren dabei alle aktuellen Daten und Einschätzungen.
Nach seiner Keynote nimmt Mike Goodman an der US-Summit-Panel-Runde teil. Dort diskutieren Vertreter von MindShare und Acclaim aus London sowie von IGA Worldwide aus New York über die weiteren Entwicklungen im eGame-Marketing. "Die daraus entstehenden Signale werden dem europäischen Markt zu weiterer Dynamik verhelfen", so André Sonder, IGA Worldwide Germany.
Yankee Group Research ist das erste und führende Institut für den jungen Markt des eGame-Marketing. Bereits vor zwei Jahren beschäftigte sich die Unternehmensgruppe intensiv mit diesem Bereich und erstellte die ersten Prognosen. Letztere verstärkten unter anderem die Investitionsbereitschaft von Global Playern wie Intel und Microsoft, die sich daraufhin noch im letzten Jahr mit Zukäufen und Beteiligungen den Zugang zur Vermarktung von Werbeflächen in eGames erschlossen.
Durch die hohe Zahl US-amerikanischer Spiele-Hersteller wird der europäische Markt stark von den Entwicklungen und Trends aus den USA beeinflusst. Somit sind die raschen Fortschritte von In-Game-Advertising im US-Markt auch ein bedeutender Indikator für den europäischen Markt. "Mit zahlreichen internationalen Top-Referenten baut der GfM World Fachkongress seine Vorreiterrolle in Europa weiter aus. Gerade US-amerikanische Branchentrends sind enorm wichtig für den europäischen Markt", meint Carsten Szameitat, Geschäftsführer der 11 Prozent Communication und Veranstalter des GfM World Fachkongresses.
Mit 200 erwarteten Teilnehmern und 28 Referenten sowie drei Experten-Panels ist der 4. GfM World Congress die größte und wichtigste Veranstaltung für die Entertainment-, Medien-, Marken- und Agenturwelt seiner Art in Europa. Der Fachkongress findet im ESTREL Convention Center Berlin statt.
Weitere Informationen zum Kongress-Programm finden Sie unter www.gfm-world.de.

11 Prozent Communication mit Sitz in Erding hat sich als neutrale Kommunikationsplattform zwischen Marken- und Mediawelt und dem eGame- und mobilen Entertainment-Markt etabliert. 11 Prozent berät und liefert detaillierte Informationen über diesen Bereich. Hinzu kommt die Durchführung von Veranstaltungen in den genannten Themenfeldern. Eine weitere Kompetenz von 11 Prozent Communication ist der PR-Bereich. Auch hier verfügt die Agentur über einen qualitativ hochwertigen Datenbestand und bietet ihren Kunden einen Full-Service in der Öffentlichkeitsarbeit.
Weitere Informationen: 11 Prozent Communication, St Paul 15, D-85435 Erding, Tel: +49 (0) 8122 - 95 56 25, Fax: +49 (0) 8122 - 95 56 27, Email: a.szameitat@11prozent.de, Ansprechpartner: Angelique Szameitat.