press1 - Online-Pressearbeit mit System
 Online-Pressearbeit mit System 
 Home   IT/Technik/Interaktiv 
Logo
Karlsruher Kongreß- und Ausstellungs- GmbH
Pressekontakt:
Frau Kenia Merz
Festplatz
76137 Karlsruhe
Tel: +49 (0) 721 37202131
Fax: +49 (0)721 37202139
edutain@kka.de
http://www.edutain.de

Meldungen dieses Unternehmens:

Gewinner edut@in-Preis 2001: "Wizadora" ein interaktives Sprachlernangebot für Kinder - vom Südwestrundfunk
[08.05.2001, 16 Uhr]
Senioren surfen im Netz: Edut@in beantwortet Fragen rund um Computer- und Internetnutzung
[04.05.2001, 14 Uhr]
Schulnetze: von der Planung zum Betrieb
[02.04.2001, 17 Uhr]
Bildungselite kontra Kinder im Web? - edut@in 2001 diskutiert Tendenzen im Online Publishing
[21.03.2001, 15 Uhr]
Europäisches Planspielforum: Gipfeltreffen im Mai lockt Planspiel-Anbieter und -Auftraggeber nach Karlsruhe
[09.03.2001, 16 Uhr]
Pädagogisches Forum "Spielen im Netz" auf der edut@in 2001 8. -9. Mai 2001 bietet Erfahrung live zu Netzwerk- und Online- Spielen
[26.01.2001, 12 Uhr]
Werbung spielend erfahren
[16.03.2000, 00 Uhr]
Einladung zum Presseworkshop EDUT@IN in Hamburg
[16.03.2000, 00 Uhr]
edut@in 2001/ Europäisches Planspielforum
[16.03.2000, 00 Uhr]
edut@in - Roundtable: Lernsoftware-Herstellern auf den Zahn gefühlt
[16.03.2000, 00 Uhr]
Pädagogisches Forum "Spielen im Netz" auf der edut@in 2001 8. -9. Mai 2001 bietet Erfahrung live zu Netzwerk- und Online- Spielen

Pädagogisches Forum "Spielen im Netz" auf der edut@in 2001 vom 8. - 9. Mai 2001 bietet Erfahrung live zu Netzwerk- und Online-Spielen

Karlsruhe, 26. Januar 2001. (press1: iBOT) - Die Verbreitung von Netzwerk- und Online-Spielen als zukünftigem Schwerpunkt des Computerspielens wird auch in Deutschland Dank der immer günstiger werdenden Flatrates erheblich zunehmen. Dieser Prognose widmet sich das Pädagogische Forum "Spielen im Netz" am 9. Mai 2001 im Rahmen der edut@in 2001, Kongress und Fachmesse für Edutainment, Lernsoftware und elektronische Spiele in Unternehmen, Schule und Freizeit. Als eines der Highlights des diesjährigen edut@in-Kongresses richtet sich die Tagesveranstaltung "Spielen im Netz" an Eltern und Pädagogen, welche sich kompetent von der Kommunikationserfahrung der meist jugendlichen Netzwerk-Spieler informieren wollen.

Das Forum "Spielen im Netz" während der edut@in 2001, Karlsruhe, verknüpft Marktbetrachtungen und pädagogische Beurteilungen zu aktuellen Netzwerk- und Online-Spielen mit Angeboten zur Spielerfahrung und Beispielen aus der Praxis von Kinder- und Jugendsendern. So wird etwa Prof. Klaus-Jürgen Förster, Universität Hildesheim, am Vormittag des 9. Mai in "Netzwerkspiele live" einführen und eine Annäherung an das Thema bieten, die später am Tag theoretisch und praktisch vertieft werden kann. Im Teil II des Forums "Spielen im Netz" haben dann Johannes Fromme, Universitäten Bielefeld und Münster, mit "Computerspiele und Bildung" sowie Christoph Holowaty, Computec-Verlag, mit "Markt der Netzspiele" das Wort.

Live-Präsentationen so genannter "Massiven Multiplayer-Rollenspiele" sollen einen Eindruck von alternativen Spiele-und Lebenswelten im Netz geben, an denen heute bereits Zehntausende von Spielern regelmäßig teilnehmen. Faszination und eventuelle Suchtgefahren solcher Spiele wird der edut@in-Kongress im Jahr 2001 seinen Besuchern somit hautnah vermitteln. In Spielsessions am Nachmittag wechseln SchülerInnen in die Rolle des Lehrers und führen Erwachsene in Spiele ein wie "Age of Kings" oder "Netzwerk-Autorennen". Ein SchülerInnenteam der Friedrich-Realschule Durlach steht von 15 bis 17 Uhr allen spielinteressierten Erwachsenen beratend zur Seite.

Spiele- und Mitmach-Welten im Netz entstehen auch unter öffentlich-rechtlicher Trägerschaft. Das werden die Redaktionen von Lilipuz im Internet, WDR, und DASDING, SWR Baden-Baden, auf der edut@in 2001 in Karlsruhe demonstrieren. Dr. Felicitas von Peter, Projektleiterin Medien und Bildung der Bertelsmann Stiftung, macht sich in einem Vortrag ab 15 Uhr über die "Internet-Verantwortung an Schulen" ihre Gedanken.

Unter der Leitung von Eleonore Beinghaus und Ulrike Timmler präsentiert der Veranstalter, Karlsruher Kongress- und Ausstellungsgesellschaft, das Pädagogische Forum "Spielen im Netz" am 9. Mai 2001 zwischen 10 und 17 Uhr mit einem abwechslungsreichen Angebot von der Live-Demonstration, über Vorträge namhafter Referenten aus Forschung und Praxis bis hin zur Spielesession am Nachmittag.

Mitwirkende und Referenten sind:
- Prof. Dr. Klaus-Jürgen Förster und Dr. Martin Hennecke, Institut für Mathematik und Angewandte Informatik an der Universität Hildesheim.
- PD Dr. Johannes Fromme, Universität Bielefeld und Münster.
- Tobias Gehle, Redaktion Lilipuz, WDR.
- Manfred Gottschalk, Universität Hildesheim.
- Helge Haas, Chefcoach DASDING und Mitglied des DING-Labors, SWR Baden-Baden.
- Christoph Holowaty, Chefredakteur von MCV - Markt für Computer- und Videospiele.
- Dr. Felicitas von Peter, Projektleiterin/ Direktor Medien und Bildung, Bertelsmann-Stiftung.
- Konrektor Ralph Sauder sowie Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Realschule Durlach, Karlsruhe.

Hintergrund-Informationen zur edut@in 2001

Mit Kongress und begleitender Fachmesse stellt die edut@in eine gemeinsame Plattform für Fachleute wie Multimedia-Autoren & -Dienstleister, Produzenten, Anbieter und Distributoren sowie Anwender und Käufergruppen im rasch wachsenden Edutainment-Markt dar. Der Kongressteil der edut@in bietet auch im dritten Jahr mit zahlreichen Sektionen einen bundesweit einmaligen Überblick über Spielarten und Zielgruppen der Edutainment-Branche.

Weitere Informationen zur edut@in vom 8. bis 9. Mai 2001 erhalten Sie beim Veranstalter:
Karlsruher Kongress- und Ausstellungs-GmbH
Frau Kenia Merz
Tel.: ++49(0)721/3720-2131,
Fax: ++49(0)721/3720-2139
http://www.edutain.de
E-mail: edutain@kka.de

Für den Erfolg der edut@in bürgt die Karlsruher Kongress- und Ausstellungs-GmbH zusammen mit ihren Partnern und Förderern:
CDV-Software Entertainment, Deutsche Telekom AG, Energie Baden-Württemberg AG, Klaus Tschira-Stiftung, Landesbildstelle Baden, MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest und das Staatsministerium Baden-Württemberg

Medienpartner:
HighText Verlag, press1, medien praktisch, Spielmittel und wirtschaft & weiterbildung

Pressekontakt:
Coellner Informations-Agentur
++49(0)221/9725763
++49(0)221/9725764
E-mail: info@cia-pr.de


© 1998-2019 HighText Verlag / press1. Originaltexte der Unternehmen sind zur Verwendung und Wiederveröffentlichung durch die Presse freigegeben, sofern nicht anders vermerkt. Die automatisierte Übernahme oder Wiederveröffentlichung der press1-Inhalte in andere Online-Systeme bedarf der Genehmigung des HighText Verlags.
Originaltexte werden unter ausschließlicher Verantwortung des jeweiligen Unternehmens veröffentlicht.
© 1998-2019 HighText Verlag / press1. Originaltexte der Unternehmen sind zur Verwendung und Wiederveröffentlichung durch die Presse freigegeben, sofern nicht anders vermerkt. Die automatisierte Übernahme oder Wiederveröffentlichung der press1-Inhalte in andere Online-Systeme bedarf der Genehmigung des HighText Verlags.
Originaltexte werden unter ausschließlicher Verantwortung des jeweiligen Unternehmens veröffentlicht.