press1 - Online-Pressearbeit mit System
 Online-Pressearbeit mit System 
 Home  Entertainment 
fairmedia gmbh
Pressekontakt:
Jörg Strombach
Tempelhofer Ufer 32
10963 Berlin
Tel: 030-263969900
Fax: 030-263969909
jstrombach@fairmedia.de
http://www.fairpress.de

Meldungen dieses Unternehmens:

Die Märchenmäuse (Kaminski/Nicolai) sind zurück! Es ist angerichtet...herrlicher Hörspiel-Spass für die ganze Familie: "Tischlein, deck dich!" - ab 26. November auf CD!
[09.11.10, 08 Uhr]
DVD-Weltpremiere - Neues vom WiXXer - DAS DVD-Highlight des Jahres - ab 29.10. überall!
[27.09.07, 14 Uhr]
bumm film mit erster TV-Comedy von Kindern für Kinder (Disney Channel), neuen Folgen der "ProSieben Märchenstunde" und neuen "Berndivents" (Bernd das Brot, KI.KA) on air!
[19.09.06, 16 Uhr]
Überraschung gelungen! Deutschlands älteste Beatgruppe SPUTNIKS rocken das größte Heavy-Metal-Festival der Welt...
[10.08.05, 15 Uhr]
DEUTSCHE BEAT-LEGENDE SPUTNIKS EROBERN MAINSTAGE AUF EUROPAS GRÖSSTEM HEAVY-METAL-FESTIVAL
[04.08.05, 16 Uhr]
fairpress.de-aktuell: ALEXA HENNIG VON LANGE UND BENJAMIN LEBERT MIT NEUEN ROMANEN AUF LESEREISE IM HERBST 2003
[20.08.03, 07 Uhr]
LESEREISE und NEUES BUCH von ALEXA HENNIG VON LANGE (Bücher u.a. RELAX, ICH HABE EINFACH GLÜCK: nominiert f.d. DEUTSCHEN JUGENLITERATURPREIS 2002)
[05.09.02, 08 Uhr]
AKTION 18 - "TÖTET POLITIK!": CHRISTOPH SCHLINGENSIEF AUF LESEREISE ZUR HEISSEN WAHLKAMPFPHASE IM SEPTEMBER
[05.08.02, 08 Uhr]
FRÜHSTYXRADIO und fairmedia geben bekannt: WIR SIND UMGEZOGEN!
[22.07.02, 08 Uhr]
AUTOR CHRISTAN KRACHT VERÖFFENTLICHT HÖRBUCH "1979"
[15.07.02, 08 Uhr]
AUTOR CHRISTAN KRACHT VERÖFFENTLICHT HÖRBUCH "1979"

(press1: musikpresse.de)

Werte Medienpartner,
anbei eine aktuelle Presseinformation zur CD-Veröffentlichung "1979" des Autors Christian Kracht mit der Bitte um Berücksichtigung in Ihrem Medium.

**************************************************
Sofortkontakt für Rezensionsexemplare:

fairpress.de
Stephanie Schünemann
Tel. 0511-99099831
Mail: sschuenemann@fairmedia.de

Download - printfähiges Bildmaterial:

http://www.fairpress.de

**************************************************

MUNDRAUB präsentiert:

Christian Kracht - "1979" - Das Hörbuch

Der Sprecher ist Christian Kracht, die Aufnahme ungekürzt, nur so konnte dieses Buch auf 3 CDs gebannt werden.

Studio-Lese-Dreifach-CD
Autor und Sprecher: Christian Kracht
Erscheint am 29. Juli 2002

Bei den sehr gut besuchten Lesungen von Christian Kracht kann man sich davon überzeugen, dass Lesungen von dem jungen Autor feingliedrig und auf den Text konzentriert gehalten werden. Selbiges Symptom finden wir bei seinem jetzt erscheinenden Hörbuch "1979".

209 Minuten kann dem hoch gelobten Autor mit seiner unverwechselbaren, sanften Stimme zugehört werden. In seiner bekannt brillanten bis zur scheinbaren Teilnahmslosigkeit reduzierten, punktgenauen Erzählweise hat Christian Kracht seinen Roman "1979" ungekürzt und unmanipuliert eingelesen - in einem eigens angewendeten Verfahren erst auf kratziges Schellack, dann auf CD ueberspielt.

"Der erstaunlichste Roman des Herbstes...ein Buch, das aufhorchen lässt.", Hubert Spiegel, FAZ

"Und wer versuchen wird, Christian Kracht erneut hinterher zu schreiben, der wird es noch viel schwerer haben, als vor sechs Jahren.", SZ , "Jetzt-Magazin"

"Aus Christian Krachts apokalyptischen Roman "1979" spricht die kalte Lust am Untergang.", Financial Times Deutschland

"Echter Lesegenuss, bei dem die Schickimickis ihr Fett wegkriegen.", Maxi

Die CD entwarf der legendäre Mike Alway von Design él Graphic, London.

Christian Kracht und 1979:

Der Autor wurde 1966 geboren, ist Schweizer, er lebt zurzeit in Bangkok. Seine Buecher sind in neun Sprachen uebersetzt worden, darunter Estnisch und Hebraeisch. Internet: http://www.christiankracht.com

1979:

Sechs Jahre nach Faserland - Der lang erwartete zweite Roman, 1979
Buch, 10/2001, Kiepenheuer & Witsch, 192 Seiten, ISBN: 3-462-03024-8
Neu: Hörbuch, 08/2002, Mundraub, im Vertrieb bei Zomba und Eichborn

Teheran, im Jahr 1979: Die Stadt liegt in einem schwer durchschaubaren Taumel, es ist der Vorabend der islamischen Revolution &endash; des Aufstandes der Anhänger Ajatollah Khomenis gegen den Shah und sein westliches Regime. Der Erzähler, ein junger deutscher Innenarchitekt, und sein hoch gebildeter, zynischer Freund Christopher reisen zu der Musik von Devo und Blondie durch den Iran bis nach Teheran.

Panzer stehen an den Straßenkreuzungen, doch die beiden Protagonisten sehen dies nicht. Sie unterhalten sich lieber über Herrensandalen und Bezüge von Sofakissen. Und deshalb kommen die beiden in die Hölle.

In seinem Roman 1979 inszeniert der Autor in staubtrockenem Ton eine postmoderne Groteske, die seltsam verstörende Bilder hinterlässt. Vor allem aber ist es ein großartiges Stück deutschsprachiger Literatur, dessen Klang völlig eigenständig ist, bisher ungehört. In einer extrem disziplinierten, betörenden Sprache saugt Christian Kracht den Leser in einer Geschichte über das Ende der Zivilisation hinein. Es gibt kein Entkommen.


**************************************************

Alle Presseinformationen sowie printfähiges Bildmaterial zum Download gibt es hier:

http://www.fairpress.de

Pressekontakt für Rückfragen und Rezensionexemplare:
fairmedia gmbh
fairpress.de
Stephanie Schünemann
Tel. 0511-99099831
Fax: 0511-3885970
Mail: sschuenemann@fairmedia.de

**************************************************

© 1998-2017 HighText Verlag / press1. Originaltexte der Unternehmen sind zur Verwendung und Wiederveröffentlichung durch die Presse freigegeben, sofern nicht anders vermerkt. Die automatisierte Übernahme oder Wiederveröffentlichung der press1-Inhalte in andere Online-Systeme bedarf der Genehmigung des HighText Verlags.
Originaltexte werden unter ausschließlicher Verantwortung des jeweiligen Unternehmens veröffentlicht.
© 1998-2017 HighText Verlag / press1. Originaltexte der Unternehmen sind zur Verwendung und Wiederveröffentlichung durch die Presse freigegeben, sofern nicht anders vermerkt. Die automatisierte Übernahme oder Wiederveröffentlichung der press1-Inhalte in andere Online-Systeme bedarf der Genehmigung des HighText Verlags.
Originaltexte werden unter ausschließlicher Verantwortung des jeweiligen Unternehmens veröffentlicht.